Apple Pay

Der Startschuss bei deutschen Banken ist nun auch beim Thema Apple Pay gefallen. Der deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat bereits Interesse an dem Dienst bekundet und möchte zusammen mit Apple in erste Gespräche gehen. Der Unternehmensberater Rüdiger Filbry hingegen warnt vor einem Engagement, da sich der Konzern aus Cupertino über einen längeren Zeitraum gesehen auch weitere Bereiche des Bankgeschäfts unter den Nagel reißen könnte.

Gibt es schon andere Signale?
Wenn man sonst in die Bankenwelt blickt, kann man bis jetzt (außer den USA) kaum Interesse an dem Produkt von Apple erkennen und man kann auch schwer einschätzen, ob andere Banken mit diesem Dienst zurecht kommen „wollen“. Fraglich ist, ob Apple Pay, zumindest für iPhone-Besitzer, irgendwann die Bankomatkarte ersetzen könnte.

QUELLEFZ
TEILEN

2 comments

  • Apple bietet als erstes ein komplettes System dass auch so einfach ist, dass Kunden es nutzen können ohne stundenlang eine Bedienungsanleitung lesen zu müssen oder erst mühsam Geld hin und her zu schieben. In dem Sinne denke ich, dass es egal ist wie sehr andere Anbieter versucht haben NFC zu "pushen", Apple wird - mal wieder - den Markt umkrempeln durch ein einfaches System
  • so wie ich den österreichischen Markt kenne, wird mal Jahre lang nichts passieren. Obwohl NFC ja ziemlich gepusht wurde von allen Geldinstituten. Die Karten werden trotzdem nicht abgelöst werden. Es gibt immer noch einige Geschäfte die keine Bankomatkarte nehmen und ich glaube kaum dass, man am Bankomat mit Apple Pay Geld beheben kann :) Mir wäre es nur recht, wenn meine Geldbörse dünner wird.