OCJH789_APPLE-Arco

Apple scheint beim neuen Hauptquartier wirklich keine Kosten und Mühen zu scheuen, um eine perfekte Arbeitsumgebung für seine Mitarbeiter zu schaffen. Nun sind erstmals Details zum Innenleben des Campus 2 aufgetaucht und die können sich wirklich sehen lassen. Laut neuesten Informationen hat Apple über 500 Tische bei einer deutschen Firma in Auftrag gegeben, die aus einem einzigen Stück Holz gefertigt und über 5 Meter lang sein sollen. Diese Tische sollen dazu dienen, die Mitarbeiter zusammenzuführen und an einen Tisch zu bringen. Apple hat diese Tische extra für den Campus 2 anfertigen lassen und wir möchten nicht wissen, was solch ein Tisch überhaupt kostet.

OCJH789_APPLE-Arco

Die Tische sehen unserer Ansicht nach sehr gut aus und sind erneut von Apple perfekt entworfen worden. Anscheinend sollen die Entwürfe direkt von Jonathan Ive und seinem Team stammen. Ob die Tische noch irgendwelche Sonderfunktionen aufweisen, oder auf bestimmte Produkte abgestimmt sind, ist noch nicht bekannt und auch der Endpreis für Apple wird unter Dach und Fach gehalten.

TEILEN

2 comments

  • Wow tische. Alles was von Apple kommt ist anscheinend sensationell. Uuuuuh freu mich schon auf die nächste Meldung: neue einkaufssackerl von Apple. Geniale Technik. Oben offen und mit griffen. Man kann es zusammenlegen! Waaaahnsinn. Mich wundert es auch dass Leute ihre iPhoneverpackungen privat verkaufen.
  • Sehr schön die Tische. Allerdings werden diese niemals aus einem einzigen Stück Holz (in dem Fall, wie ich anhand der Bilder zu erkennen meine, Buche) hergestellt, sondern es werden ausgeschnittene Holzstreifen mit den Jahresringen entgegengesetzt verleimt (sog. Leimbinder), wie man auch an einem der Bilder an den unterschiedlichen natürlichen Holztönen sehen kann. Würde man, wenn überhaupt möglich (so große Buchen gibt es nicht) die Tische aus einem einzigen Stück Holz eines Baumes herstellen, würde der Tisch in kürzester Zeit auf Grund der Trocknung entgegengesetzt der Jahresringe rund wie eine Nussschale werden.