zaptip2

Wir kennen wahrscheinlich alle die alten magnetischen Ladekabel, die bei einem Ruck vom Gerät getrennt werden können. Diese Ladeart hat Apple schon vor gut 10 Jahren erfunden und führt diese immer noch bei Macbook Air, Pro und anderen Produkten sehr erfolgreich weiter. Ein „Erfinder“ hat nun genau die gleiche Art von Laden für Smarphones und Tablets entwickelt. Wir finden die Idee wirklich super und fragen uns, warum Apple noch nicht auf diese Idee gekommen ist. Blickt man auf das Konzept des Entwicklers, findet man binnen weniger Sekunden eine sehr große Ähnlichkeit mit den Produkte von Apple heraus. Der Entwickler hat das Design des alten MagSafe-Anschlusses genommen und etwas adaptiert.

Wie funktioniert es?
Eigentlich steckt man den passenden „Pin“ direkt in die Ladebuchse des iPhones und erhält dann einen kleinen „Überstand“ an der Unterseite des Gerätes. Mit diesem kleinen Absatz kann man dann sein iPhone mit dem Connector verbinden und bei Bedarf auch wieder abziehen. Das Prinzip selbst ist sehr simpel, doch kann man mit dem integrierten Pin kein anderes Ladegerät mehr nutzen und das wird genau das Manko der Technologie sein. Wir sind gespannt, wie Apple darauf reagieren wird und ob man eine Klage einreicht. Fakt ist, dass das Gerät selbst billiger ist als die Ladekabel von Apple und das könnte der Durchbruch sein.

Was meint ihr dazu?

TEILEN

7 comments