samsung_logo610

Über das vergangene Weihnachtsquartal hat sich Apple sicherlich besonders gefreut, da man neben dem Gewinn mit den Smartphone-Verkäufen auch bei der Anzahl den Hauptkonkurrenten Samsung überflügeln konnte. Mit dem ersten Quartal dieses Jahres hat sich die Situation aber wieder geändert, denn Samsung konnte mit weltweit 83,2 Mio. verkauften Smartphones Apple wieder vom Thron stoßen, da das Unternehmen aus Cupertino „nur“ rund 61 Mio. Einheiten verkaufen konnte. Somit kommt Samsung auf einen Marktanteil von 24 Prozent. Apple erreicht 18 Prozent, was sicherlich kein schlechter Wert ist.
Samsung kann sich zwar darüber freuen, jedoch heißt das nicht, dass die derzeitige Krise in diesem Bereich schon abgewendet ist. Immerhin konnte das Unternehmen im Vergleichszeitraum des letzten Jahres noch auf 31 Prozent Marktanteil verweisen.

Weniger Umsatz im Jahresvergleich
Samsung hat zwar mehr Smartphones verkauft als im letzten Quartal, jedoch waren es – wie bereits angesprochen – im Vergleichszeitraum des Vorjahres deutlich mehr. Dies macht sich auch beim Vergleich der Gewinne und Umsätze bemerkbar. Der Gewinn ist im Jahresvergleich um 39 Prozent auf 4,63 Billionen Won (knapp vier Milliarden Euro) zurückgegangen und der Umsatz um knapp über 12 Prozent. Laut dem Unternehmen liegt das vor allem daran, da auf Grund der Konkurrenz (vor allem Xiaomi in China) der durchschnittliche Kaufpreis von Smartphones gesunken sei – ein Problem das Apple bekanntlich nicht hat.

 

QUELLEDerStandard
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel