siri-130613-2

Es sind nur noch ein paar Wochen bis Apple auf die große Bühne der WWDC 2016 schreitet und dabei wieder einige Neuerungen auf präsentieren wird. Einer dieser Neuerungen wird iOS 10 sein und der damit verbundene Sprachassistent Siri. Es wird davon ausgegangen, dass Apple viele neue Features zeigen wird, um wieder aktiv am Kampf der Sprachassistenten teilnehmen zu können. Wie nun aus Berichten hervorgeht, soll Apple an wesentlich komplexeren Sprachmustern arbeiten als die Konkurrenz und man könnte Siri dann zB folgende Anweisung geben: „Suche mir einen Friseur der bis 19:00 Uhr geöffnet hat und in der Nähe meiner Arbeit liegt.“

Grundsätzlich bedeutet dies, dass Siri schon fast ein menschliches Verständnis von Sprache hat und die sehr komplexen Sätze auch versteht und verarbeiten kann. Doch auch das „Gedächtnis“ von Siri soll deutlich besser werden. So kann man auch nach Deaktivierung und erneuter Aktivierung die Fragestellung weiterführen – das würde beispielsweise dann so klingen: „Ich habe erst um 20 Uhr Zeit für einen Termin.“

Siri soll dann erkennen, dass es sich bei dem Befehl um den vorher angesprochenen Friseur handelt und sucht dann nicht mehr Läden, die bis 19:00 Uhr geöffnet haben, sondern beispielsweise bis 21:00 Uhr, damit man den Termin noch wahrnehmen kann. Natürlich sind dies nur Beispiele, die wir uns ausgedacht haben, um die Komplexität des Assistenten zu demonstrieren. Ob Siri dann wirklich solch komplexe Lösungen ausarbeiten kann, bleibt abzuwarten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel