Viele User, die nicht aus den USA kamen, haben sich über die fehlenden Lokalisierungsdienste unter Siri beschwert. Doch nun hat Apple endlich nachgebessert und hat die Lokalisierungen auf internationaler Ebene ausgebaut. Wir durften gestern ein iPhone 4S mit iOS 6 testen und waren sehr überrascht von diesem Feature. Von Pizzeria bis zum Chinesen in deiner Nähe wurde eigentlich alles auf Anhieb gefunden. Weiters konnte man auch auf andere Geo-Daten zurückgreifen. Hiermit erhält Siri  in unseren Augen eine sehr wichtige und längst überfällige Funktion. Leider sind die Daten nach näherer Betrachtung noch nicht sehr „aktuell“ und man erhält teilweise Ergebnisse, die sehr weit entfernt sind. Zusätzlich kommt hinzu, dass die Ergebnisse die wir ausgeworfen bekommen nur in Deutschland angesiedelt waren (unsere Redaktion befindet sich in einem grenznahen Gebiet).

Wir hoffen, dass Apple hier noch deutlich nachbessert und mehr Lokale in diesem Dienst aufnimmt. Sollte dies der Fall sein, dürfte Siri mit Sicherheit wieder eine sehr gute Funktion gewonnen haben. Zusätzlich kann man diese Geo-Daten auch direkt mit der neuen Maps-App von Google verbinden. So ist auch sehr schnell der Weg zu nächsten Pizzeria berechnet.

Nachtrag:
Auch in größeren Städten Österreichs funktioniert der Dienst noch nicht – hier muss Apple noch nachbessern und wir hoffen, dass wir in den Genuss des Dienstes kommen!

TEILEN

2 comments