Momentan macht es den Anschein, als wolle Apple alle Fehler die in der Vergangenheit passiert sind, wieder gut machen und setzt sich mit den bestehenden Diensten extrem auseinander. So hat Apple schon sehr viel Zeit und Energie in den neuen Kartendienst gesteckt, der anfänglich nicht gerade gut bei den Kunden angekommen ist. Nun nimmt sich Apple das nächste Projekt vor und versucht dieses so schnell wie möglich an den Start zu bekommen. Dazu zählt offenbar auch der Ausbau von Siri und die Übersetzung in andere Sprachen. So haben viele Länder mit falschen oder nicht gerade korrekten Spracheingaben zu kämpfen.

Experten werden gesucht!
Grund für diese Annahme ist, dass Apple nun Experten für die verschiedensten Sprachen sucht um einen „Dienst“ zu verbessern und zu optimieren. Apple geht sogar einen Schritt weiter und erwähnt explizit den Dienst Siri in der Jobanzeige (siehe oben). Wir können also hoffen, dass sich der Dienst verbessern und bald, in den in der Stellenanzeige gesuchten Sprachen, auf den Markt kommen wird. Zudem hoffen wir, dass die Spracheingabe verbessert wird und man so leichter mit Siri kommunizieren kann.

Wie findet ihr die Entwicklung?

TEILEN

2 comments

  • Und wann sind die ersten Verbesserungen für Maps erkennbar *g*???? Kommt der Dienst inzwischen bei den Apple-Usern besser an? Habe ich irgendwas versäumt oder ein Update nicht gemacht - bei mir ists immer noch gleich übel wie am Anfang. Routing über einen Bach ohne Brücke, Satellitenbilder sind nur s/w und grobstpixelig. Endlich bekommt Siri neue Sprachen, bei der grundsätzlichen Entwicklung scheint man wohl festzustecken ... An beide Dingen wird wohl in der Abteilung "Beta" gearbeitet ^^