Es dürfte allen bekannt sein, dass Unternehmen wie Google, Microsoft oder auch Apple sehr großen Wert auf die Sicherheit ihrer Systeme legen. Daher werden hohe Preisgelder ausgeschrieben, wenn man eine große Sicherheitslücke im System entdeckt. Microsoft bietet für eine große Lücke beispielsweise rund 150.000 US Dollar. Google sieht dies etwas lockerer und bietet deutlich weniger. Die Meisterklasse ist jedoch Apple, hier werden Summe bis zu 500.000 Us Dollar für eine Sicherheitslücke bezahlt und das sehr gerne.

Genau solch ein Fall ist nun italienischen Hackern widerfahren die eine solche Lücke gefunden haben und an Apple verkauft haben. Apple hat sofort eine halbe Million US Dollar überwiesen und die Sicherheitslücke untersucht. Fakt ist, dass iOS das sicherste System von Allen ist und wenn eine Sicherheitslücke gefunden wird, ist dies wie die Nadel im Heuhaufen. Wie viele Sicherheitslücken es noch unter iOS gibt ist natürlich nicht klar – wahrscheinlich weis dies Apple nicht einmal.

TEILEN

6 comments

  • Beim durchlesen dieser "Neuigkeit" sträuben sich mir die Nackenhaare. Von welchem siebenjährigen Sonderschüler lasst Ihr die Formulierung, Satzstellung und Rechtschreibung überprüfen? Lassen wir mal die Grammatik aussen vor. Welche Quellen werden herangezogen, um nur einen halbwegs glaubwürdigen Bericht zu erstatten? Oder schreibt Ihr nach eigenem Gutdünken und hofft das der pseudo-intellektuelle Bodensatz von Quellen zweiter Hand keinem auffällt? Also bitte, das könnt Ihr wesentlich besser. Falls es euch an Quellen mangelt: http://www.forbes.com/sites/andygreenberg/2013/06/19/microsoft-finally-offers-to-pay-hackers-for-security-bugs-with-100000-bounty/