Sharp-logo

Nachdem die Verhandlungen vor wenigen Wochen zwischen Foxconn und Sharp unterbrochen worden sind, geht es nun wieder weiter. Anscheinend hat Foxconn bereits erste Gespräche mit Banken geführt, um die genaue finanzielle Situation von Sharp nochmals zu untersuchen. Vor einigen Wochen sind nämlich nochmals Schulden aufgetaucht, die man so nicht auf der Rechnung hatte. Genau solche Überraschungen möchte Foxconn natürlich vermeiden, um hier nicht in eine Falle zu tappen.

Doch nicht nur die Gegenseite wird geprüft, auch Foxconn selbst geht in Verhandlungen mit Banken, um hier die nötigen Mittel zur Verfügung stellen zu können. Wahrscheinlich wird Apple auch hier eine große Rolle bei der Vergabe der finanziellen Mittel spielen, da dies einer der größten Auftraggeber der Firma ist und auch beim Deal zwischen den beiden Firmen die Finger im Spiel hat. Wenn alles funktioniert dürfte im Sommer Sharp durch Foxconn übernommen worden sein und Apple könnte endlich auf eigene Displays hoffen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel