thunderbolt-130114-1

Gestern Abend ging ein großes Raunen durch die Apple-Welt als bemerkt wurde, dass das Thunderbolt-Display nicht mehr über den Apple-Shop verfügbar ist. Kurz danach ließ auch Apple selbst verlauten, die Produktion des Displays eingestellt zu haben und nicht weiterzuführen. Vermutlich wurden einfach zu wenig Geräte verkauft, weshalb sich eine Weiterentwicklung aus der Sicht von Apple nicht mehr gelohnt hat.

Apple sagt dazu, dass es trotzdem „eine Reihe großartiger Alternativen“ für die Kunden gäbe. Wahrscheinlich wird Apple nun nach und nach alle herkömmlichen Displays ausmustern (MacBook Pro, MacBook Air), weshalb wir im nächsten Jahr ziemlich sicher nur noch Retina-Displays bei den Macs finden werden.

Restbestände kaufen
Wer jetzt noch ein Schnäppchen machen möchte, kann eventuell noch einen Restposten bei verschiedenen Elektroketten ergattern. Auch über Amazon könnte man eventuell noch günstig an ein Thunderbolt-Display kommen, um seinen Mac zu erweitern.

QUELLETechCrunch
TEILEN

3 comments

    • Das würde ich so (pauschal) nicht behaupten. Wer 5000€ für einen Rechner wie den Pro ausgibt kauft sich auch einen Eizo in der CG Serie z.B. dazu. Aber... ich hätte mir zusätzlich auch gern ein 5K Display von Apple dazu gestellt. ;)
  • "Vermutlich wurden einfach zu wenig Geräte verkauft, weshalb sich eine Weiterentwicklung aus der Sicht von Apple nicht mehr gelohnt hat" ...... das ist ja auch logisch, da das Display seit Jahren nicht erneuert worden ist. Wer möchte schon knapp 1.000€ für veraltete Technik ausgeben?!?!?