samsung_logo610

Samsung hat die Zeit vor der WWDC von Apple nun genutzt, um ein eigenes Produkt in den Vordergrund zu stellen, nämlich ein Gesundheitsarmbend mit dem Namen „Simband“. Das Produkt von Samsung wird in einem kleinen Video (siehe unterhalb) vorgestellt, wo das Produkt selbst aber nicht gezeigt wird, sondern nur eine Skizze des Gerätes präsentiert werden kann. Das dürfte bedeuten, dass Samsung mit dem Produkt noch nicht ganz fertig ist, es aber unbedingt vor der WWDC vorführen wollte.

(Quelle)

Was bedeutet das?
Samsung weiß sicher mehr als alle anderen Unternehmen über Apple und man spekuliert vielleicht im Lager von Samsung damit, dass Apple auf der WWDC 2014 ein ähnliches Produkt vorstellen könnte. Aus diesem Grund muss sich Samsung auch gleich positionieren, um den Anspruch des „ersten Herstellers“ zu genießen. Das Armband von Samsung wirkt noch eher unausgereift und lässt viele Fragen offen. Prinzipiell soll man mit diesem Band fast alle Körperfunktionen messen können.

QUELLESamsung
TEILEN

2 comments

  • Das war ein taktisch natürlich sehr schlauer Schachzug von Samsung, da sie einen etwaigen Vorwurf des emittierendes so entgegen wirken… zugleich ist es aber auch unfassbar peinlich auf solche Methoden zurückgreifen zu müssen und untermauert einmal mehr welchen Status Apple wirklich hat! Man stelle sich nur vor Apple würde so etwas präsentieren! Alle würden lauthals darüber lachen und es wäre ultra peinlich… Samsung kennt so eine Scham nicht... getreu dem Motto: ist der ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert...bzw. wenn man ohne hin kein besonderes Image, beziehungsweise keine eigene Identität hat, kann man diese auch nicht zerstören... ich will gar nicht wissen was Apple in seiner Firmengeschichte so alles in seinen Schubladen an Konzepten rumliegen hatte… Und hier wird mit breiter Brust eine Zeichnung präsentiert!?
  • Ziemlich durchschaubar von Samsung. Aber 1. ist das keine richtige Produktvorstellung sondern nur absolut theoretisch anhand einer Simulation. 2. Finde ich, dass es wirklich große Innovationen schwierig werden. Alle arbeiten tendenziell in die gleichen Produktrichtungen, da wird man schlecht sagen, wir waren die ersten mit dieser Idee oder Apple oder Samsung hat es nachgemacht etc. Das sollte aufhören.