Bildschirmfoto 2013-12-12 um 07.16.38

Und wieder müssen wir in ein anderes Techniklager wechseln, aber die Geschichte rund um das explodierte Samsung-Smartphone in Tirol (Österreich) hat uns doch interessiert. Fakt ist, dass gestern ein Samsung-Smartphone aufgrund eines überhitzen Akkus direkt auf einem Wickeltisch explodiert ist und sich, wie im Foto zu sehen, in viele Einzelteile zerlegt hat. Gott sei Dank sind in diesem Fall keine Kinder oder auch Erwachsene verletzt worden. Dennoch ist es erschreckend, dass Smartphones immer wieder explodieren. Laut Experten gab es bei Samsung in den letzten Wochen vermehrt solche Probleme und alleine in der Schweiz gab es 3 kritische Fälle mit Galaxy-Geräten.

Der Akku soll schuld sein
Anscheinend soll es sich bei den Akkus der Geräte um einen Lithium-Ionen-Akku handeln, der für das „thermal Runway“-Syndrom sehr anfällig ist. Konkret bedeutet dies, dass sich die Akkus während des Ladevorgangs oder währenden dem normalen Betrieb aufblähen. Natürlich sind auch falsche Akku-Ladegeräte ein Problem, welches von Samsung und auch Apple nicht gelöst werden kann.

TEILEN

7 comments

  • Es wird immer billiger produziert, Arbeiter werden nicht gerade gut behandelt - geben sich also nicht immer die größte Mühe, es wird so unglaublich viel produziert, das viele Fehler passieren können. Die Handys werden immer leistungsfähiger und dünner. Es werden so unglaublich viele Handys verkauft, dann steigt die Wahrscheinlichkeit. Leider.
  • in letzter zeit liest man sowas leider zu oft.. egal ob samsung, apple, nokia oder sonst wer, sowas darf nicht passiern, und schon gar nicht so häufig wie in letzter zeit.. - wie samsung damit umgeht, ist wieder eine andere geschichte.. eine traurige..
  • Das ist so selten und man kennt wirklich die Umstände nicht. Und wenn das wirklich so oft passieren würde, wären die Foren voll damit und die Medien würden sich darauf stürzen. Bei soviel verkauften Geräten tauchen solch Berichten so selten auf das ich mir darüber keinen Kopf zerbreche.
  • Hier schwört die Mutter aber, dass Sie nur Originalzubehör verwendet hat. Beweisen kann man es natürlich nicht mehr - aber es ist schon ein wenig bedenklich, dass sich solche Vorfälle häufen ...