samsung2

Wir haben die Werbung rund um das neue Samsung Galaxy S7 und S7 Edge nicht vergessen und hier wird das neue Flaggschiff von Samsung als „wasserdicht“ bezeichnet. Doch nun stellt sich heraus, dass die Geräte alles andere als wasserdicht sind und nach 30 Minuten in einem Wasserglas schon ihre ersten Schwächen aufzeigen. Laut neuesten Tests soll das Wasser in die Geräte eingedrungen sein und sogar den Bildschirm zerstört oder verfremdet haben.

Samsung muss Vorfälle prüfen
Wie es scheint, sind die Tests nur zufälligerweise in die Hose gegangen und Samsung wird diese Angelegenheit auf jeden Fall untersuchen, um die Ursache zu ergründen. Fakt ist, dass jeder Galaxy S7-Besitzer sich nicht auf die Worte von Samsung verlassen sollte, sondern doch lieber etwas vorsichtiger mit seinem Gerät umgehen sollte, damit man hier nicht unbewusst sein Smartphone absaufen lässt.

Wahrscheinlich wird sich aber Apple auch in den nächsten Jahren mit diesem Problem auseinandersetzen müssen und wir hoffen wirklich, dass die Ingenieure aus Cupertino hier bessere Arbeit leisten als die Entwickler von Samsung.

ÜBERYahoo
TEILEN

3 comments