Und wieder konnte Apple die Analysten vom Gegenteil überzeugen! Apple schloss das letzte Quartal mit einem Rekordumsatz von rund 54 Milliarden US-Dollar ab und konnte damit seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr wieder steigern. Auch die iPhone-Verkäufe konnte Apple deutlich steigern. Im abgelaufenen Quartal wurden 47 Millionen iPhones und 22 Millionen iPads verkauft. Im Vergleich wurden im Vorjahresquartal rund 37 Millionen iPhones und 15 Millionen iPads verkauft. Kassenschlager waren das iPad Mini und natürlich das iPhone 5, welche grundlegend für den hohen Gewinn verantwortlich waren.

Mac und iPod-Verkäufe gesunken!
Doch Apple kann nicht nur gute Nachrichten verbuchen. Wie schon erwartet, sind die Mac-Verkäufe deutlich zurückgegangen. Apple konnte im vergangenen Quartal rund eine Million Geräte weniger absetzen als im Vorjahr. Auch die iPod-Verkäufe gingen um 3 Millionen Geräte zurück. Im iPod-Sektor ist weiterhin der iPod touch das am besten verkaufte Gerät.

Apple konnte in diesem Quartal einen Gewinn von 13 Milliarden US-Dollar einstreichen und häuft damit nun über 100 Milliarden US-Dollar an Barvermögen (für schlechte Zeiten) an. Mit diesem Ergebnis hat Apple die Erwartungen erfüllt und wir werden sehen, wie sich die Aktie am morgigen Handelstag entwickelt.

Mehr Infos über den Conference Call gibt es dann morgen auf MacMania.

TEILEN

7 comments