Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Gestern Abend war es soweit: Tim Cook hat die Geschäftszahlen des abgelaufenen Quartals bekannt gegeben und man kann erneut davon sprechen, dass Apple Rekorde gebrochen hat. Der Konzern konnte 48 Millionen iPhones, knapp 10 Millionen iPads und 5,7 Millionen Macs an den Mann oder an die Frau bringen. Dies ist für viele sicherlich ein sehr großer Sprung, doch sind die Unterschiede hin zum letzten Jahr nicht mehr so gravierend angestiegen, wie man sich dies erhofft hat. Analysten gingen davon aus, dass Apple in diesem Quartal durchaus die 50 Millionen-Marke knacken könnte. Dennoch konnte Apple einen Umsatz von 51 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von rund 11 Milliarden US-Dollar erzielen, was schon beeindruckend ist.

Die iPad-Verkäufe sind leider wieder etwas nach unten gegangen. Wahrscheinlich wird das iPad auf lange Sicht ein Nischenprodukt von Apple werden, weshalb sich das Unternehmen wieder mehr auf den Mac und das iPhone konzentrieren könnte. Die Apple Watch ist wie gehabt nicht gesondert ausgewiesen worden und liegt wieder in einer Unterrubrik versteckt. Im Gesamten gesehen kann Apple sicherlich ein sehr gutes Quartal vorweisen, allerdings bröckelt es an manchen Stellen und man versucht dies mit neuen Produkten auszugleichen.

TEILEN

3 comments