a7-131008

Wie es den Anschein macht, hat Qualcomm von einem seiner größten Auftraggeber „einen auf den Deckel bekommen“ und musste ein Kommentar aus der Marketing-Abteilung wieder zurückziehen. Anfang der Woche wurde vom Senior Executive darauf hingewiesen, dass die 64-Bit-Technologie beim iPhone 5S nur ein Markting-Gag sei und es keine Auswirkungen auf das Gerät selbst hat. Diese Aussage dürfte bei Apple nicht so gut angekommen sein, da sich das iPhone 5S-Marketing stark an diesen Punkt klammert. Nun hat man sich dazu entschieden, die Aussage offiziell zu revidieren und kommentiert es wie folgt:

„The mobile hardware and software ecosystem is already moving in the direction of 64-bit; and, the evolution to 64-bit brings desktop class capabilities and user experiences to mobile, as well as enabling mobile processors and software to run new classes of computing devices.“

Bei diesem Kommentar merkt man eindeutig, dass man sich um 180 Grad gedreht hat und man den großen Auftraggeber milde stimmen möchte. Es zeigt erneut, welche Macht Apple in der Branche ausüben kann. Natürlich ist nicht geklärt, ob die Aktion von Apple oder von Qualcomm ausgegangen ist. Wir sind auf jeden Fall der Meinung, dass sowohl in der Aussage von Qualcomm und auch in der neuen Meinung ein Fünkchen Wahrheit steckt.

TEILEN

Ein Kommentar