iphone6s-6sp-select-2015

Die Technik-Welt hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Viele Menschen blicken auf ihre Smartphones und versuchen damit auch stetig mit Verwandten, Bekannten und Freunden in Kontakt zu bleiben. Eine neue Studie hat nun erhoben, dass ein durchschnittlicher Smartphone-Besitzer in einem Jahr rund 7 Wochen nur auf sein Smartphone blickt, um Informationen aufzurufen oder zu teilen. In den letzten Jahren hat sich diese Zahl immer weiter nach oben geschraubt und es ist zu erwarten, dass sich die Zahl in den nächsten Jahren noch erhöhen wird.

Bricht man dies auf die tägliche Nutzung herunter sind dies 3,2 Stunden, die mit dem Smartphone in der Hand verbracht werden. In der Altersgruppe zwischen 16 und 30 Jahren ist dieser Wert gemessen worden – bei älteren Menschen ist dies wahrscheinlich nicht so intensiv ausgeprägt – dies wurde durch die Studie aber nicht erhoben. Heavy-User werden hier natürlich noch intensivere Nutzungszeiten haben.

Wie hoch schätzt ihr eure Nutzungszeit ein?

QUELLENews.com.au
TEILEN

5 comments

  • Ziemlich sinnlose Meldung. Wenn ich früher drei Wochen pro Jahr in ein Buch geblickt habe und vier Wochen in Zeitungen, dann hat sich darüber auch niemand aufgeregt. Nur war das wesentlich weniger vielseitig.
    • Wie oft nimmt man den sein Handy in die Hand um Nachrichten zu lesen? Die meiste Zeit macht man irgendwelches Sinnlose Zeug wie Facebook damit. Wenn ich ein Buch lese, dann sehe ich dies nicht als Zeitverschwendung. Je nach Buch, lernt man was von Kulturen, Historische Ereignisse etc. Das würde ich nicht mit dem auf dem Smartphone gucken gleichsetzen. Ich finde es schon erstaunlich wie viel Zeit wirklich mit sinnlosen Beschäftigungen verbracht wird.
      • Da - so denke ich - ein Großteil der gelesenen Bücher frei erfundene Romane sind, könnte man dies ebenso als sinnbefreit bezeichnen, mit der Ausnahme, dass man ggf (je nach Buch) seinen Wortschatz verbessert. Ansonsten schließe ich mich hier Reinard Schmitz an. Ich sehe da auch nicht soviel Unterschied, ob ich nun z.B. MacMania auf dem Smartphone lese oder eine Zeitschrift in der Trafik kaufe.. :/
  • Hoppla. Wenn man von 60 Jahren Handynutzung ausgeht, verschwenden wir 8 Jahre unseres Lebens damit auf nem Smartphone zu gucken. Regt zum nachdenken an, das Handy mal öfter nicht in die Hand zu nehmen, wenn man danach greift.