ipad_pro_display

Anfang November sollte das neue iPad Pro eigentlich an den Start gehen und einen weltweiten Launch hinlegen. Wie es scheint, wird dies wahrscheinlich nicht ganz der Fall sein und man wird in Europa einige Tage länger auf die neue Hardware warten müssen. Anscheinend hat ein Mitarbeiter eines autorisierten Apple-Händlers in Österreich Informationen darüber erhalten, dass das iPad Pro Mitte November auf den Markt kommen und stolze 899 Euro in der Einsteiger-Version (32 GB) kosten soll. Das wäre dann mit Stift (109 €) und Smart-Keyboard (179 €) ein Preis von weit über 1.000 Euro alleine für das Einsteigermodell.
Die 128 GB-Variante wird Apple angeblich für 1.079 Euro anbieten. Wer LTE auch noch haben will, wird 1.229 Euro auf den Tisch legen müssen.

Verfügbarkeit unklar
Wahrscheinlich wird Apple das iPad Pro selbst in der kleinsten Version am häufigsten Verkaufen, da potentielle Kunden wahrscheinlich schwer davon zu überzeugen sind, zwischen 1.500 und 1.600 Euro für ein Tablet auszugeben, welches mit einem Stift und einer Tastatur ausgestattet ist. Vielleicht wird sich Apple im Bereich der Preisgestaltung nochmals überlegen, ob ein Preis von über 800 Euro für ein Einsteiger-Tablet wirklich sinnvoll ist und ob man sich hier nicht lieber 100 Euro spart, um mehr Kunden anzusprechen.

Wer von euch würde 899 für das iPad Pro zahlen?

QUELLEApfeltalk
TEILEN

11 comments