bose-speaker

Vergangenen Juli hat Bose Beats verklagt. Zum damaligen Zeitpunkt war schon bekannt, dass Apple das Unternehmen übernehmen wird. Grund der Anklage war, dass Beats angeblich Noise-Cancelling-Patente verletzt haben soll. Vorgestern ging dann das Gerücht die Runde, wonach Apple kommende Woche Bose-Produkte aus seinen Stores verbannen will.
Relativ überraschend ist dann gestern die Nachricht gekommen, wonach sich beide Unternehmen außergerichtlich geeinigt haben. Dies wurde auch von beiden Firmen dem zuständigen Gericht in Delaware mitgeteilt. Zudem haben Bose und Beats bereits die Internationale Handelskommission der Vereinigten Staaten gebeten, den Fall einzustellen. Ob Apple bzw. Beats die mögliche Verbannung von Bose-Produkten aus dem Apple-Sortiment als Druckmittel bei der außergerichtlichen Einigung ins Spiel gebracht hat, ist derzeit noch unklar.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel