Apple SSD Festplatten werden deutlich günstiger Mac News

Fast ist sie schon wieder in Vergessenheit geraten – die heiß diskutierte neue Urheberrechtsabgabe, welche nun wirklich am 1. Oktober in Kraft getreten ist. Eigentlich hätten sich am 29.09. die Handelsvertreter und Verwertungsgesellschaften in der zweiten Verhandlungsrunde über die künftigen Tarifen einigen sollen, aber diese ist nicht geschehen. Jetzt haben wir in Österreich die kuriose Situation, dass wir zwar eine neue, sogenannte „Festplattenabgabe“ haben, aber nicht wissen, wie hoch diese ausfallen wird.

Konkret haben die Handelsvertreter einen Euro bei Mobiltelefonen vorgeschlagen, die Verwertungsgesellschaften haben jedoch 5 Euro eingefordert. Ähnlich verhält sich die Situation bei PC’s, Festplatten und Tablets. Zudem sollen jetzt auch noch Speicherkarten, digitale Bilderrahmen und Smartwatches in die Gebührenliste mit aufgenommen werden. „Mit diesen Forderungen wird auch die im Gesetz festgeschrieben Obergrenze von 29 Millionen Euro deutlich überschritten, für unsere Seite daher unannehmbar“, so das Bundesgremium der Handelsvertreter.

Wie geht es weiter?
Die nächste Gesprächsrunde wurde für den 15. Oktober vereinbart. Gibt es hier keine Einigung, bleibt laut René Tritscher, seinerseits Geschäftsführer der Bundesparte Handel, nur der Weg zur Schlichtungsstelle und in letzter Konsequenz ein Termin beim Urheberrechtssenat. Generell wird aber von einer Einigung ausgegangen.

Klar ist, dass die Händler am 15. Jänner 2016 ihre erste Abgabe für das vierte Quartal 2015 rückwirkend an die Verwertungsgesellschaften leisten müssen. Die Wirtschaftskammer empfiehlt deshalb, alle Verkäufe, die von der neuen Urheberrechtsabgabe betroffen sind, zu dokumentieren.

QUELLEElektrojournal
TEILEN

13 comments

  • Eine cd für den eigengebrauch ist gut. Da ich mein auto nicht voll mit irgendwelchem zeigs machen will ist ein USB-stick eine gute lösung. Ihr könnt mich jetzt in zeiten von streaming und downloads altmodisch nennen. Ich bin erst 32 jahre alt und kenne mich mit den neuen dingen schon aus. Aber ich bevorzuge für mich zuhause von den bands, dich ich mag noch die gute alte cd. Ich liebe die booklets mit den songtexten, widmungen, und die mal mehr oder weniger aufwendig gestalteten cover. Und ich hab was zum angreifen.
  • Man darf sich nicht wundern, warum einige Firmen Österreich an allerletzte Stelle setzen! Was kommt noch alles? Österreich ist das einzige Land wo es eine Sektsteuer gibt! Nirgends mehr in Europa wird noch Amalgam verwendet - nicht mal in den früheren Ostblockländern! usw. usw. ! Sind nur Beispiele! Wenn man sich ansieht was diese Verwertungsgesellschaften ( z.B. die AKM oder Mechana usw. insgesamt neun glaube ich haben wir) für einen unmöglichen Personalaufwand haben da wird Dir schlecht. Was ist los mit Österreich? Früher machte ich von meinen Musikdateien (CD vorhanden und in iTunes kopiert) Klingeltöne! JETZT ALLE WEG! Wenn ich welche zuschneiden möchte mit meinem Ringtonmaker - FUNKTIONIERT NICHT - AUS GESCHÜTZTE DATEI! Es ist auch unmöglich diese Musikdateien (Klingeltöne) irgendwie über meine Time Capsule wieder in iTunes zu bekommen! Tief durchatmen und lächeln!
  • Mal abgesehen von der Weltfremden Idee, möchte ich doch als Steuerzahler in Zukunft von dem Staat den Beweis das dieses "Geld" dem Künstlern auf der gesamten Welt ausgeschüttet wird. Ist die nicht der Fall, glaube ich kann der Weg zum EU-Gericht ein gangbarer Weg sein. Denn nur eine Steuer einzuführen um der Idee Willen, und dann kein Konzept dahinter, ist mal wieder ein äußerst gutes Beispiel für Berufspolitiker die von Privatwirtschaft und den Dominoeffekt dahinter keine Ahnung haben. Also an alle Politiker: Das habt ihr toll gemacht! Ihr habt eure Wähler verärgert und den Wirtschaftsstandort geschwächt! Leider hat dies weitere tragische Folgen: Wundert euch nicht über einen Farbwechsel. Aber vielleicht haltet ihr es dann auch wie so viele Rückratlose andere Politiker und wechselt das Lager. Euer unglücklicher Wähler
  • Die ironie ist gut. Ich bin auch dafür dass jeder österreicher 2 jahre haft absitzt weil er eine straftat begehen könnte. Der witz ist dass auch die mitgelieferte speicherkarte oder der interne speicher einer speicherkarte einer digicam besteuert wird. Und das obwohl man damit nicht urheberrechtsgeschützte sachen fotografiert sondern seine ausflüge. Möchte gerne mal wissen welche künstler davon profitieren. Ich muss auch arbeiten und was leisten um mein gehalt zu bekommen. Die soziale stütze wird mit meinen sozialabgaben zum teil getragen. Und warum soll einem österreichischen künstler nur ein cent zu gute kommen, wenn ich seine die stleistungen nicht konsumiere
  • Als das thema im sommer aufkam hab ich mir mal ein paar verkaufszahlen gezogen und pauschal mit 6 gerechnet. Könnten in österreich an die 100 millionen sein was da zusammen käme. Der handel hat schon recht einen euro für smartphones zu fordern. Gut es wären 5 auch in ordnung. Man wirds überleben. Aber bei hochpreisigen geräten wie notebooks wo die festplatte nur einen teil des ganzen ausmacht kann man nicht vom verkaufspreis ausgehen das wäre heftig. Auslandsbestellungen ist ja auch nur eine frage der zeit bis das zum tragen kommt. Amazon rechnet ja auch bei lieferungen die MWSt. des landes in das versendet wird. Das gesetz ist beschlossen und es ist sich keiner einig wie hoch. Smartphones bis 200 1 bis 500 2 und 5 drüber. Aber für den digitalen bilderrahmen hab ich kein verständnis. Ist ja auch kein speichermedium im herkömmlichen sinn. Gut verständnis für diesen ganzen scheiß habe ich sowieso nicht. Aber der bilderrahmen ist die höhe der frechheit. Was kommt als nächstes
  • Die Grundlage für dieses Gesetz ist ein Witz. Ich bin dafür, dass jeder, der ein Auto hat, Pauschal an die Asfinag zahlt. Warum? Da man auf der Autobahn fahren könnte. Natürlich muss man dennoch eine Vignette kaufen, wenn man dort fahren will.
  • Das ist ja sowieso lustig. Die maximal 6 sind bei macbooks gleich mal 70-80 schnell gerechnet. Die festplatte ist aber nur ein kleiner bestandteil des geräts. Beim iphone sind es auch gleich mal 35-40.Speicherkarten sind speichermedien. Ob für smartphones oder mp3 player. Dich wenn man sie für seine digicam braucht words eine frechheit.Der digitale bilderrahmen ust aber die absolute frechheit. Der kann keine musikspielen. Keine filme anspielen. Und ich denke nicht dass der bilderrahmen komerziell genutzt wird oder man sich hier bildkunst in digitaler form raufspielt. Eher fotos der familie oder schöne momente mit ihnen, welche bei gemeinsamen aktivitäten gemacht wurden. Also meine fotos und nix musik oder so. Wenn ich dafür steuern zahlen muss in form von preiserhöhungen dass ich fotos meiner partnerin im büro am schreitisch in digitaler form ansehen will, hört sich der spass auf.Wer zahlt mir denn geld dass ich die dummschwätzer in der zeitung sehen muss und sogar auf facebook.