Yesss

Das österreichische Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe darüber, dass der größte heimische Mobilfunkbetreiber A1 mit Ende dieses Jahres einen ihrer wichtigsten Vertriebspartner verliert. Gemeint ist damit der Lebensmittel-Diskonter „Hofer“, bei unseren deutschen Nachbarn als „Aldi“ bekannt. Angeblich hat die Handelskette bereits im Dezember 2013 den Vertrag zum Exklusivvertrieb von Produkten des Mobilfunkanbieters yesss! gekündigt. Es besteht eine zwölfmonatige Kündigungsfrist, die somit am 31. Dezember 2014 endet.
Erst zu Beginn des letzten Jahres hat A1 yesss! im Zuge der Übernahme von Orange durch 3 um knapp 340 Mio. Euro gekauft. Zum damaligen Zeitpunkt verfügte yesss! über rund 500.000 Kunden. Von Hofer wollte zu diesem Thema niemand ein Kommentar abgeben. Es sind aber aus dem Umfeld der Geschäftsführung Informationen durchgesickert, wonach der Diskonter ab 2015 sein eigenes Projekt im Mobilfunkbereich starten will. Wie sich dieses gestalten wird, ist noch nicht bekannt.

Ein interessantes Detail am Rande ist, dass Telekom-Vorstandschef Hannes Ametsreiter angeblich bisher weder den Aufsichtsrat noch die Anleger des eigenen Unternehmens über die Kündig des Vertrages seitens Hofer informiert hat. Der Telekom-Sprecher lässt auf Anfrage von „profil“ lediglich verlauten: „Der Vertrag ist aufrecht. Zu Details äußern wir uns nicht.“

 

QUELLEProfil
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel