A-Z_HoT

Anfang des Jahres ist in Österreich ein neuer Mobilfunkbetreiber auf der Bildfläche erschienen – nämlich HoT. Mit seiner Tarifstruktur hat er laut einem Bericht der österreichischen Telekom-Regulierungsbehörde eine Entwicklung in Gang gesetzt, die wieder für einen Abwärtstrend bei den Handy-Tarifen sorgt. Die beiden größten Anbieter in Österreich (A1 und T-Mobile) haben im letzten Jahr ca. 2 Prozent an Marktanteil verloren und das sind umgerechnet fast 500.000 SIM-Karten die zur Konkurrenz gewandert sind. A1 steht mit einem Marktanteil von knapp 42 Prozent zwar immer noch an der Spitze, aber auch „3“ konnte mit seinen Angeboten punkten und hat 2 Prozent zugelegt und schließt langsam zu T-Mobile auf.

Mobilfunker ÖSterreich(Foto: rtr)

Konkurrenz zieht nach
Vor allem die günstigen Einsteiger-Tarife sind wieder auf dem Markt angekommen und die Angebote sind in Österreich wieder deutlich günstiger geworden. Auch das Angebot an Freiminuten oder auch dan Datenvolumen hat sich in den letzten Wochen zum Positiven gewandelt. Wir sind der Meinung, dass noch ein Netzbetreiber mitmischen sollte und hier steht auch schon zB Spusu in den Startlöchern.

Wer von euch ist auf HoT umgestiegen?

QUELLERTR
TEILEN

4 comments