carplay

Es dürfte wohl jedem Österreicher klar sein, dass man das Smartphone nicht mehr direkt zum Telefonieren im Fahrzeug verwenden darf, sondern nur noch mittels Freisprecheinrichtung telefonieren sollte. Nun gibt es aber einen neuen Gesetzesentwurf, der deutlich mehr verbietet als nur das Telefonieren am Steuer. Als das letzte Gesetz über Handys am Steuer verabschiedet worden ist, gab es sowas wie ein Smartphone noch nicht und deshalb auch nicht die Gefahr der Ablenkung durch zB E-Mails, Facebook oder Twitter. Aus diesem Grund möchte man nun den Gebrauch des Smartphones am Steuer deutlich einschränken.

Nur noch Navigieren erlaubt
Wer sein Smartphone für SMS oder Mails verwendet muss tief in die Tasche greifen. Das Navigieren (aber nur mit Halterung) ist weiterhin erlaubt und wird nicht geahndet. Das Gesetz selbst sieht vor, dass die Benutzung des Smartphones hinter dem Steuer komplett verhindert werden soll. Ob dies überhaupt machbar ist und ob der Entwurf wirklich durchgewunken wird, ist unklar. Man geht aber sehr stark von einer Reform aus, da auch in anderen Ländern der EU ähnliche Gesetze bereits durchgesetzt worden sind.

QUELLEderStandard
TEILEN

5 comments

  • Wenn man bedenkt wie viele leute einhändig auto fahren ohne zu telefonieren ist das wohl das kleinere übel zu telefonieren. Für mich war nachdem die medien das breit getreten haben damals, schon klar das man nicht während dem auto fahren sms schreibt, emails abruft und auch nicht facebook checkt. Da sieht man ja wieder worüber sich unsere politiker gedanken machen und unser steuergeld verschwendet wird.
    • Ich fahre auch einhändig, warum auch nicht? Ich muss auf das Lenkrad ja keine Kraft ausüben. Das Telefonieren fordert aber meine Aufmerksamkeit und lenkt mich vom Verkehr ab. Ja, die Politiker machen sich Gedanken darüber, wie man offensichtliche und alltägliche Unfälle vermeiden kann.
  • Soll in dem Fall also heißen, dass das Ansehen von irgendetwas auf dem Handy auch mit Handyhalterung verboten wird? Wie wollen die da unterscheiden, ob man gerade das Handy nutzt um Musik zu hören über das Autoradio und da nur ein Lied sucht/ umstellt hat oder ne SMS schreibt? Momentan dürfte man ja alles machen, solange das Handy in der Halterung steckt, richtig?
    • Ja, aktuell ist es noch erlaubt eine SMS zu schreiben und dabei den Verkehr zu ignorieren. Und falls man dadurch ein anderes Autos streift oder einen Fußgänger überfährt, kann man sich ob des Führerscheinverlust damit trösten, dass der Facebook-Post total wichtig war... Also in den österreichischen Foren wird mal wieder der Untergang der Autofahrer prophezeit, wenn das Land Gesetze bekommt, die in allen anderen Staaten schon Standard sind - und offenbar noch nicht hart genug, wenn immer noch (besonders junge) Fahrer meinen, sie könnten nebenbei in der Innenstadt, auf der Landstraße oder der Autobahn mal eben ein paar SMS tippen oder sogar Tetris spielen.
    • Die Verwendung von Handys zu Fernsprechzwecken (also auch SMS schreiben, Mails schreiben, etc.) war auch jetzt schon verboten. Das hat der VWGH mehrmals so entschieden. Nur stand es bis jetzt äußerst ungünstig im Gesetz und musste im Falle eines Einspruches immer wieder durchjudiziert werden. Nun wird das ganze einfach klarer geregelt. Sagt aber einem ohnehin der Hausverstand, dass SMS schreiben während der Fahrt nicht erlaubt sein kann und darf!