iphone-6-nexus

Vor wenigen Tagen hat die oberösterreichische Arbeiterkammer (AK) mit einem Bericht auf sich aufmerksam gemacht, in dem sie vor vermeintlich günstigen Handy-Kombiangeboten warnt. Dabei hat die AK besagte Angebote (übliche Vertragsdauer 24 Monate) mit einer SIM-only-Variante verglichen.
Demnach kostet ein iPhone 6 mit Vertrag bei A1 um 37 Prozent mehr als mit der SIM-only-Variante des neuen Billiganbieters HoT. Herangezogen wurde dabei der Preis von 649 Euro für das iPhone 6 bei A1. Des Weiteren kommen eine Grundgebühr von 34,90 Euro und die jährlich anfallende SIM-Pauschale hinzu. Auf die gesamte Laufzeit von 24 Monaten gesehen entsteht dabei ein Betrag von 1.491,50 Euro. Bei T-Mobile kommt das vergleichbare Angebot auf  1.165,75 Euro. „3“ ist mit 984 Euro am billigsten.

Noch billiger kommt man, wie bereits angesprochen, mit einem SIM-only-Vertrag bei HoT davon. Hier kostet dieser 9,90 Euro, hinzu kommt einmalig die SIM-Karte mit 1,99 Euro und natürlich das (freie) iPhone 6 mit 699 Euro. Insgesamt hat der Kunde nach zwei Jahren 938,59 Euro ausgegeben, was immer noch 5 Prozent günstiger als das Angebot von „3“.

Objektiver Weise muss man den Einwand von A1 anführen, wonach hier ein Diskont- mit einem Premium-Angebot verglichen wird. A1 bietet im Gegensatz zu HoT unlimitierte Minuten, SMS und MMS an. Zudem würden insgesamt österreichweit 80 A1-Shops für eine persönliche Beratung zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite gibt es beim SIM-only-Tarif von HoT keine Bindung und ist dadurch flexibler. T-Mobile und „3“ haben sich bis jetzt noch nicht zu Wort gemeldet.

QUELLEStandard
TEILEN

7 comments

  • @ mini. Ich hab sie nicht angeführt. Aber stimmt die kommen auch noch hinzu. So wäre mein vergünstigtes iphone dann doch nur 50€ günstiger. Obwohl diese gebühr in ihrer höhe eine frechheit wenn ich das so sagen darf. Aber öfters mal geschaut. Hin und wieder entfällt sie ja. Ist bur die frage ob bei vertragsverlängerung auch?
  • Wobei die transperenz bei den neuen t-mobile tarifen ja nicht schlecht ist. Man wält einen tarif aus und wählt wieviel man für das telefon anzahlt. Auf der rechnung ist der tarifpreis angeführt so wie die anteilige rate für das telefon. Wähle ich bei neuanmeldung ein iphone 6 mit 64 GB speicher (preis im handel 799€) mit einem tarif um 29,90€ und der vollen anzahlung, kostet das gerät nur 672€ das sind 127€ weniger als wenn ich es selbst im handel kaufe. Der fade beigeschmack kommt allerdings durch juhu. Alle 12 monate ein neues smartphone nach wahl. Dabei verlängert sich der vertrag dann wieder um 24 monate. Und 12 monate würde er noch laufen. Sind dann schon 36 monate. Dann nach 12 monaten noch mal.. Schlussendlich ist der kunde dann immer für 36 monate gebunden.
  • Klingt so als ob die AK werbung dür HOT macht. Bei vertragsverlängerung das smartphone selbst zu kaufen und die gesprächsgutschrift von 200€ bei t-mobile abkassieren ist schon längst meine rede. Die lockvogelangebote um 0€ oder für 90€ und dafür tarrofe von 50€ in kauf nehmen. Die aktivierungsgebühr ist ja auch schon frech hoch. Ich bin zufriedener t-mobile kunde. Muss fairerweise sagen dass ich zur erscheinung des iphone 6 noch keine möglichkeit hatte den vertrag zu verlängern und schon monate zuvor meine rechnung aufgestellt habe einfach mal nachgefragt habe ob man telefone bei t-mobile auch kaufen kann. Man antwortete mir, dass die ausgabe von geräten nur bei vertragsverlängerung oder neuanmeldung möglich sei. Und wenn ich bereit wäre das gerät zum handelüblichen preis zu kaufen bei media markt bestens aufgehoben wäre. Und wie gesagt wenn mein vertrag ab juni 2015 ausläuft könnte ich mir ja einen anderen tarif nehmen und die 200€ bonus holen. Finde ich fair und korrelt von dem mitarbeiter, der mir ja dafür eigentlich einen neuen vertrag aufschwätzen hätte können. HOT hingegen bietet aber 1000 freiminuten oder 1000 sms an. Mein tarif hat 1000 sms und 3000 freiminuten. Mit whatsapp und imessage brauche ich die bei weitem nicht. Aber für vieltelefonierer macht es schon was her unlimitiert zu telefonieren. Die tarife bei HOT sind für kunden die nicht viel brauchen sind aber auch fair und ok. Aber trotzdem ist das angebot im vergleich zu den altbekannten eher klein. Wobei ich mir bei t-mobile auch ein paar infividuellere tarife wünschen würde.