Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Anscheinend ist es immer noch sehr schlecht um Nokia bestellt. So berichtet heute Reuters, dass Nokia plane das Hauptquartier in Finnland zu veräußern und damit wieder neuen Finanzmittel zu erhalten. Laut ersten Schätzungen ist das Hauptquartier gut 200 bis 300 Millionen US-Dollar wert und würde sicherlich bald einen Käufer finden. Diese Summe würde den Verfall der Barmittel zumindest für einen gewissen Zeitraum bremsen oder sogar aufhalten. Damit hätte Nokia wieder mehr Luft um neue Geräte zu entwickeln.

Lumia-Serie lässt warten!
Probleme gibt es bei Nokia wohl an jeder Ecke! So zieht sich die Produktion der neuen Smartphones immer weiter hinaus und die Konkurrenz (Apple) kann den verloren Markt mit dem iPhone 5 sehr gut füllen. Doch auch Samsung wittert die Chance und gibt neue Geräte frei, die gegen Nokias Lumia-Serie konkurrieren. Dass sich Nokia hier noch in den Markt drängen kann, wird immer unwahrscheinlicher. Der mögliche Verkauf des Hauptquartiers ist sicherlich schon Zeichen dafür, dass bald nichts mehr geht.

Sehr schade um Nokia!

TEILEN

2 comments