Nokia-Lumia-925

Nachdem schon die Wettbewerbsbehörden in Europa und den USA dem Deal zwischen Nokia und Microsoft zugestimmt haben, hat nun auch die chinesische Behörde den Deal durchgewunken. Damit ist der einstige Marktführer im Bereich der Smartphones nicht mehr auf dem Markt vertreten und arbeitet nun unter der Flagge von Microsoft. Die Handysparte wird nun komplett an Microsoft abgetreten, aber die Patente von Nokia bleiben weiterhin in der Hand der Firma.

Die Aktie von Nokia wurde durch diese Nachricht beflügelt und Microsoft will, dass die Übernahme selbst bis Ende April endgültig über die Bühne geht. Alle anderen Unternehmen wie Apple und Samsung wollten sich noch vor dem Deal vergewissern, dass die Lizenzgebühren von Nokia durch den Verkauf nicht erhöht werden können. Diesen Fakt haben nun alle Behörden bestätigt und es wird daher keinen Einwand von einer größeren Firma geben.

QUELLEORF
TEILEN

4 comments

  • Nokia hat Handys raus gebracht, mit Windows 7 drauf, wo 3 Monate später Windows 8 raus gekommen ist und trotzdem kein Update bekommen hat. Sowas ist lächerlich. Wenn ich keinen Speicherkartenslot anbiete und dafür 32 oder 64GB einbaue, dann reicht das den meisten. Ein Smartphone mit nur 16GB ist noch nicht mal witzig. Wenn man die mehr Handys als alle anderen verkaufen will, muss man halt was bieten.
  • Da müsste Microsoft aber einiges ändern. Der Zwang zb das keine Speicherkarten in Microsoft-Handys sein dürfen. Und intern so kleine Speicher machen. So werden sie keine Marktführer. Auch sollten Handys Updates bekommen.
    • Witzigerweise bekommen die Handys von Microsoft schon seit Jahren Updates. Schon die Windows Mobile Handys bekamen Updates, da gab es das iPhone noch gar nicht. Nebenbei, wenn fehlende Speicherkarten ein Ablehnungsgrund wäre, wäre Apple nicht Marktführer. ^^
  • Nach dem praktischen Tod von BlackBerry wird MS/Nokia jetzt endlich die Unternehmen vor sich her treiben. Vornehmlich Apple. Samsung kopiert ja nur oder wirft unfertige Geräte auf den Markt (Gear bspw) Und HTC ist inzwischen zu klein. Aber MS hat die Mittel viel Geld in Nokia zu stecken und mit neuer Technik zu guten Preisen aufzutrumpfen. Was man schon an den letzten Nokia Modellen sieht. Und wenn Windows Phone noch weiter verzahnt wird, ist es eine gute Alternative. Wie sagt man so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft. Wir wollen doch alle nicht, dass sich Apple auf seinem Erfolg ausruht und die Kunden daher an der Nase herumführt.