Apple, News, Österreich Nintendo, Mac, News, Krise

Wie wir schon einmal berichtet haben, steckt Nintendo in der Krise und es ist fraglich, ob sich das Unternehmen aus eigener Kraft langfristig am Markt halten kann. Die Wii U-Verkäufe sind rückläufig und auch die mobilen Verkäufe können das Eisen nicht aus dem Feuer holen. Somit hat sich Nintendo dafür entschieden, eine mobile Kampagne anzufahren und auch auf iOS und Android aktiv zu werden. Dieser Fahrplan soll schon morgen bekannt gegeben werden, doch wahrscheinlich leider nicht so, wie sich dies viele erwartet haben. Es ist nämlich damit zu rechnen, dass Nintendo keine vollwertigen Spiele auf iOS oder Android portieren wird, sondern nur Demos oder „Mini-Games“ auf die Plattformen bringt. Der Grund für dieses Denken ist sehr einfach erklärt:

Ködern und dann abgreifen
Die Mini-Spiele sollen nur einen kleinen Vorgeschmack bieten, welche Spiele auf den hauseigenen Plattformen auf die Spieler warten. So will Nintendo die Demos oder auch Mini-Games nur dazu nutzen, um die Kunden von iOS oder Android auf die eigene Plattform zu ziehen. Ob dies Apple und Google in einem größeren Umfang zulassen werden, wird die Zukunft zeigen. Wer aber auf Spieletitel wie Super Mario oder Zelda auf dem iPhone gehofft hat, wird im Moment noch enttäuscht. Vielleicht wird sich dies aber mit der Zeit noch ändern. Wir werden natürlich über die Pläne von Nintendo berichten.

TEILEN

Ein Kommentar