Nintendo-showcases-Wii-U-tablet-controller-WiiUController

Wie nun ehemalige Mitarbeiter von Nintendo berichten, sieht das Unternehmen in modernen Spielen immer noch ein sehr großes Problem für den Konzern und kann sich auf die neuen Gewohnheiten der Spieler nur sehr schwer einstellen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Nintendo immer noch in der Vergangenheit feststeckt und sich nicht wie Microsoft oder Sony weiterentwickelt hat. Speziell das Thema Smartphone und Tablets ist für Nintendo ein Bereich, in dem sich das Unternehmen nicht etablieren konnte. Auch die fehlenden Apps für iOS und Android sind ein eindeutiges Indiz für die Firmenpolitik.

Nintendo braucht frischen Wind
Es wäre nach Meinung vieler Analysten wirklich wichtig, dass sich Nintendo im Bereich Gaming auch auf Smartphones ausbreitet. Viele gehen davon aus, dass Nintendo mit nur einer App auf dem Smartphone seinen Umsatz für Spiele drastisch steigern könnte. Würde man beispielsweise Super Mario für 5,99 Euro im App Store anbieten, könnte dies für Nintendo selbst eine gute Einnahmequelle darstellen und auch den Hardware-Verkauf etwas ankurbeln.

QUELLEDerstandard
TEILEN

10 comments

  • ganz ehrlich, Nintendo ist noch das einzig Wahre auf dem Konsolenmarkt. 90% der xbox und ps4 Käufer (besitze selber eine ps4) sind bloß grafik- und multiplayer hu**n. Wird sind in einer Zeit, in der ein Spiel wie FIFA 15 oder COD, die ganze Spieleindustrie beherrscht. Ideen, die dann auch liebevoll umgesetzt werden und auch deutlich mehr spaß machen, findet man nur bei Nintendo meines erachtens. Klar das Spieleangebot ist bei weitem nicht so groß wie bei der Konkurrenz, dennoch ist die Qualität im vergleich deutlich besser, was auch Tests und Rezensionen bestätigen. Langzeitspaß sucht man vergeblich in der heutigen Zeit bei Microsoft und Sony (was der Multiplayerfaktor bei den meisten Leuten anscheinend ausbügelt). Und zum anderen kennen die heutigen Generationen die Klasse der alten Spiele gar nicht mehr, da wird einfach mit der Masse mitgeschwommen (FIFA,COD, etc) Also mein Fazit zu dem Thema ist, das Nintendo zwar einen riskanten Weg geht, aber definitiv den Richtigen. Ich finde es auch gut, dass Nintendo sich gegen Apps für Smartphones entscheidet.. passt einfach nicht zu Nintendo.
  • Nintendo funktioniert nach einer japanischen firmenphilosophie und die verstehen wie scheinbar nicht. Generell ist es aber mutig was sie machen: sie gehen ihren Weg. Allerdings ist es wirklich blöd, dass sie dabei alles am Markt ignorieren und natürlich liegen sie auch in vielen Dingen falsch (vor allem der wii U).
  • Man sieht das ja schon am DS, dass sie keine Ahnung haben. Der wievielte kommt jetzt raus, der im Prinzip das gleiche kann wie die drei davor? Der nächste Punkt ist der Preis der Spiele für den DS. €8,99 für Super Mario & Co. als Universal App ohne In-App Käufe und sie wären längst aus den roten Zahlen raus.
  • Ich hab noch den ersten nintendo zuhause. Mit 8 bit. Muss mal schauen ob er noch funktioniert. Aber trennen will ich mich nicht optisch wie neu. Mit der markteinführung von playstation und xbox hat nintendo was verschlafen. Eine wii und spiele für kinder. Der gamer wird mit zunehmenden alter anspruchsvoller was grafik und handlung und komplexität eines spiels betrifft. Die generation die in den 80er auf die welt kam, wie ich kann mit dem nintendo oder supernintendo noch was anfangen. Ein emulator wäre nicht schlecht. Es gibt ja spieleklasdiker die man trotz der höheren ansprüche an games zu gerne noch mal spielen würde. Aber die produkte von heute sprechen mich nicht mehr an, die nintendo auf den markt bringt. Die sind mir zu kitschig. Zumindest gibt es bei den spielen kaum alternativen für mario, wii fit und co. Dabei kann ich mir ein schwertkampfspiel auf der wii gut vorstellen. Seit der erfindung des drahtloscontrollers liebe ich es sogar bei actionspielen vorm fernseher zu stehen.