MacMania - Apple Watch 2

Wie es aussieht, können wir im nächsten Jahr schon wieder mit einer neuen Version der Apple Watch rechnen. Zumindest liegt die Vermutung nahe, da sich Apple nun für einen Display-Hersteller entschieden hat. LG soll den Großauftrag spendiert bekommen haben und alle nachfolgenden Displays für die nächste Generation der Apple Watch liefern. Ob Apple den Produktzyklus der Apple Watch auch auf ein Jahr legt, bleibt abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass wir im nächsten Jahr sicherlich eine neue Version der Apple Watch zu Gesicht bekommen werden.

11.000 Euro Uhr nach eineinhalb Jahren nicht mehr aktuell?
In diesem Bericht wollen wir auch noch auf die Thematik „Produkterneuerung“ von Apple eingehen. Hat man sich beispielsweise eine Apple Watch für 11.000 Euro gegönnt, kann man sich in gut einem Jahr wieder dazu entscheiden, die Apple Watch zu erneuern, wenn man immer auf den aktuellsten Stand bleiben will. Wir sind der Meinung, dass Apple den Produktzyklus der Apple Watch vielleicht auf 2 Jahre setzen sollte, damit die Kunden auch das Gefühl haben, dass sich ihre Investition gelohnt hat. Es ist zu bezweifeln, dass viele Kunden 400 bis 1000 Euro im Jahr ausgeben wollen/können, um sich eine neue Apple Watch zu kaufen.

Was sagt ihr? Wie oft sollte die Apple Watch erneuert werden?

TEILEN

5 comments

  • Das ist doch bei jedem Hersteller so, bei fast jedem Produkt. Das Samsung S6 (Edge) ist in manchen Ausführungen immer noch nicht lieferbar. Kostet ca 1000 €, im nächsten April kommt der Nachfolger raus. Beim iPhone müssen die meisten 1-3 Monate warten, bis sie es bekommen. Jedes Jahr wird es schlimmer. Das kostet das doppelte wie die Uhr. Es Käufen sich viele dem Vorgänger oder Vor- Vorgänger, obwohl das neue schon kaufbar ist. Die Uhr geht immer noch, auch wenn es 1-2 Nachfolger gibt.
  • Wenn ich an das 1.iPhone zurückdenke hatte dieses weder 3G noch einen App Store, war ein schweres Plastikdrum und hatte wenige Funktionen. Die Bedienung war zwar damals innovativ und einzigartig, aber verglichen mit heute (8 Jahre später) kaum noch vorstellbar. Und genau gleich wird es bei der Uhr auch sein: derzeit noch ohne nativen Apps ausgestattet, nun wurde das mit WatchOS2 behoben. Derzeit nur mit WLAN verfügbar, ich wette mein letztes Hemd, dass eine Funkanbindung mit der nächsten oder spätestens übernächsten Generation kommen wird. Akkulaufzeit 18 Stunden, naja das wird zwar eine Herausforderung, aber auch das wird sicherlich verbessert werden. Nicht umsonst gibt Apple haufenweise Kohle für die Akkuforschung aus. Und zu guter letzt: wasserdicht wird sie auch noch werden, und zwar so richtig und nicht nur nach einer seichten Norm, wo Spritzwasser erwähnt wird. Die Apple Watch steckt noch voll in den Kinderschuhen und in ein paar Jahren wird das sicherlich - mit den entsprechenden Apps natürlich - einunverzichtbares Mittel, das eventuell das iPhone vielfach ablösen wird und nicht nur wie derzeit spaßeshalber als Ergänzung dient. Ein bisschen Leid tun mir die Leute, die viel Geld für eine Uhr ausgeben, die nach 1, 2 Jahren mit einer neuen Version konfrontiert werden. Aber anders betrachtet, würden diese die Uhr nicht kaufen, würde Apple das Projekt wieder einstampfen und es würde keine 2./3. Generation mehr geben. Von dieser Seite also betrachtet danke ich euch allen, dass Apple irgendwann mal eine Uhr produziert, die es wirklich in sich hat. Denn wenn man heutzutage ein iPhone 6 mit der 1. Generation vergleicht, dann kann man nur den Hut vor Apple ziehen und froh sein, dass Menschen die alten Generationen erworben und es Apple ermöglicht haben, weiter zu forschen, um uns dieses Technikwunderwerk namens iPhone 6 zu bescheren.
  • Was für mich persönlich eine Smartwatch können braucht, kann die Apple Watch. Und sie macht es besser als alle bisher verfügbaren Smartwatches. Insofern brauchts dann ja auch bei der Hardware keine jährlichen Megasprünge. Dünneres Gehäuse und besserer Akku sind natürlich immer wünschenswert...