Immer wieder tauchen auf „dribbble“ und anderen Design-Plattformen neue iOS 7-Konzepte auf, die durchaus interessant sind. Diesmal hat sich ein sehr berühmter Designer ein neues Konzept einfallen lassen. Kein geringerer als der Designer des Tweaks „Auxo“ hat sich wieder an ein Konzept gewagt und wir finden es nicht schlecht. Dennoch kann das Design nicht mit dem von Auxo mithalten. Diesmal beschäftigt sich der Designer mit dem Verschachteln von App-Icons. Dank seiner Idee wäre es möglich unter einem App-Icons nochmals 4 weitere Icons zu verstecken.

Wir finden das Prinzip von Apple deutlich besser und sehen bei seinem Design-Entwurf den Nachteil, dass die Apps stark limitiert sind und man maximal 4 Apps hinter ein Icon legen kann. Bei Apples Variante kann man bis zu 16 Apps in einen Ordner verschieben. Wahrscheinlich wird aber auch dieses Design seine Anhänger finden und vielleicht auch bald als Tweak erscheinen.

Was haltet ihr davon?

TEILEN

Ein Kommentar