steve_jobs_rip

Wie sicherlich einige von euch mitbekommen haben, ist ein neues Buch über Steve Jobs, Apple und Tim Cook aufgetaucht, welches in der Presse-Branche ziemlich hohe Wellen schlägt. Angeblich sei das Bild von Steve Jobs und auch von anderen hochrangigen Mitarbeitern verzerrt und nicht richtig dargestellt worden. Zudem seien verschiedene Situationen so nicht eingetroffen, wie das Buch diese beschreibt. Eine eher erschreckende Passage wurde nun von einem Leser aufgegriffen und dieser hat eine Mail an Eddy Cue gesandt, um die Geschichte zu überprüfen.

Alles nicht wahr
Laut Buch soll Eddy Cue von Steve Jobs mit einem Kugelschreiber beworfen worden sein, als man nicht einer Meinung war. Genau diese Passage soll zeigen, wie sehr Jobs seinen Emotionen ausgesetzt war. Doch Eddy musste diese Passage dementieren und gab an, dass dies nie so vorgefallen und dass die Textzeile aus der Luft gegriffen sei. Warum die Autorin solch einen „Blödsinn“ veröffentlicht ist nicht klar. Klar dürfte dagegen sein, dass das Buch ein Bestseller wird und Apple seine Magie noch lange nicht verloren hat.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar