steve_jobs_rip

Bücher über Apple und dessen Verwandlung, oder auch Mitarbeiter, kommen wie Sand am Meer auf den Markt, doch stechen einige Bücher in diesem Bereich schon etwas hervor. Genau wie das Buch der ehemaligen Wall Street Journal-Mitarbeiterin Yukari Kane mit dem Titel „Haunted Empire – Apple After Steve Jobs“, das nun für Aufsehen sorgt. Das Buch beschäftigt sich – wie der Titel schon verrät – ausschließlich über die Geschichte von Apple nach Steve Jobs. Auch die Unterschiede zwischen Tim Cook und Steve Jobs werden deutlich hervorgehoben und man soll im Buch einen direkten Vergleich zwischen den beiden Führungskräften erhalten.

Tim Cook ist ruhig!
Steve Jobs war immer sehr laut und konnte einen Mitarbeiter durch seinen forschen Ton schnell vorantreiben. Tim Cook ist aber ein Freund der Stille und kann einen Mitarbeiter durch „peinliche Stille“ bis in den Wahnsinn treiben. Viele Mitarbeiter sehen in Tim Cook einen sehr ruhigen und gelassenen Boss, der aber auch andere Saiten aufziehen kann und seine Mitarbeiter auf eine wesentlich subtilere Art und Weise im Griff hat. Auch die internen Strukturen nach Steve Jobs werden im Buch beleuchtet und es sollen auch Fakten ans Tageslicht kommen, die bis jetzt noch nicht bekannt sind. Das Buch lässt sich auf Amazon bereits vorbestellen (Erscheinungstermin: 18. März), ist aber derzeit nur auf Englisch erhältlich.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich empfehle schon mal sicherheitshalber die Bestellung des Englischen Originals. Mit Google und Leo das Buch manuell zu übersetzen ist sicher erfolgreicher als auf die professionellen Translator zu setzen, die sogar beim 007-Fettnäpfchen "Silicon" versagen.