Einigen ÖsterreicherInnen dürfte bekannt sein, dass der Mobilfunkanbieter „Drei“ das A1-Netz, als sogenanntes Backup-Netz hat. Beim iPhone wird dann bei der Netzanzeige nicht mehr „3 AT“, sondern nur „3“ angezeigt. Damit hat man als Drei-Kunde auch noch in solchen Regionen Empfang, wo kein UMTS-Netz von Drei vorhanden ist. Das A1-Netz steht aber maximal mit EDGE-Geschwindigkeit zur Verfügung.
Der Vertrag mit A1 endet aber mit Ende dieses Jahres und wurde nicht weiterverlängert, da ab 2013 nun T-Mobile das Backup-Netz von Drei sein wird. Auch das ist schon länger bekannt. Dieses wird nun auch schon fleißig getestet und manchmal loggt sich das Handy auch schon in das Netz ein. Einem unserer Redakteure ist das in der letzten Woche mehrmals passiert. Die technischen Vorbereitungsarbeiten sind also wie geplant abgeschlossen worden. Bei der Netzanzeige steht dann „-3-„. Lässt man beim iPhone das Netz manuell suchen, erscheint das neue Netz auch schon vielfach in der Anzeige (siehe Screenshots). Bis Ende des Jahres laufen das Netz von A1 und T-Mobile parallel.
Wir haben uns natürlich direkt bei Drei erkundigt, ob das neue Backup-Netz auch mit 3G zur Verfügung stehen wird. Leider wurden wir enttäuscht – der maximal verfügbare Standard wird wieder EDGE sein. Da T-Mobile mit über 98 % Abdeckung auch ein sehr gutes Netz aufweist, wird sich für den Drei-Kunden von der Qualität her hoffentlich nichts ändern.

 

 

TEILEN

Ein Kommentar

  • hab das Backup Netz von T-Mobile schon einige Woche ! muss sagen ich bin darueber enttaeuscht, da es mich teilweise einfach in dieses Netz "versetzt" obwohl voller Empfang bei 3 auf einem anderen Handy vorhanden ist !