Apple versucht anscheinend immer mehr auf seine Kunden einzugehen und bei Start-Problemen zu helfen. So wurde gestern der Apple-Store offline genommen, um ein neues Feature zu integrieren, welches anfänglich nicht aufgefallen ist. Apple gibt nun eine sehr einfache Hilfestellung bei der Ersteinrichtung von einem iPhone oder einem iPad. Genauer genommen bietet Apple einen Live-Support an, der bei der Ersteinrichtung oder beim Einrichten von E-Mail-Konten behilflich sein soll. Eine „persönliche-Beratung“ kann über ein Formular beantragt werden. Der Apple-Mitarbeiter meldet sich dann zum vereinbarten Termin beim Kunden. Jedoch Vorsicht: Solch eine Beratung kann nur in Anspruch genommen werden, wenn man ein iPhone oder iPad über den Button „jetzt fragen“ käuflich erwirbt. Eine Beratung kann nicht nachträglich beantragt werden. Somit geht Apple gezielt auf „unwissende“ Kunden zu und versucht das Gerät zu erklären.

Gibt es überhaupt etwas zu erklären?
Sicherlich ist für viele „Anfänger“ das iPad ein Rätsel und man muss sich durch ein paar Befehle und Menüs klicken. Dennoch finden wir die Inbetriebnahme eines iPads oder iPhones sehr simpel und selbsterklärend. Auch ein E-Mail-Konto ist nicht schwierig einzurichten. Für detaillierte Fragen steht die persönliche Beratung ausdrücklich nicht zur Verfügung, diesen Fakt finden wir sehr schade, da es doch einige „kniffligere“ Fälle im Bereich iCloud oder Synchronisation gibt, die nicht so einfach zu verstehen sind.

Wer von euch würde solch einen Service nutzen? Oder findet ihr solch einen Service überflüssig?

TEILEN

3 comments

  • Sie hatten früher auch schon einen Live Chat Support hatten sie früher auch schon. Hab ich auch paar mal benutzt. Und nicht nur weil ich gerade ein Produkt kaufen wollte. Habe auch als ich Probleme hatte mal den Live Chat Support benützt und da wurde mir dann auch geholfen.... Wäre aber schön wenn sie das ganze nicht so verstecken würden, sondern schön groß bewerben würden
  • War doch klar! Hab ich ja auch schon in einem meiner Kommentare geschrieben. Es muss nicht immer ein neues Produkt sein und, sollte Apple ein neues Produkt herausbringen, hätte man die ganze Seite still gelegt. Jedes Produkt braucht eine Produktseite (Kabel etc. zählen hier nicht)