Wie viele von euch sicherlich schon wissen, wird Apple mit dem neuen iPhone 5 (und vielleicht auch mit dem iPad Mini) einen neuen Dock-Connector einführen. Natürlich bedeutet solch eine Neuerung bei vielen Zubehörherstellern volle Kassen und neue Produkte, die verkauft werden können. Auch Apple dürfte sich über ein erhöhtes Kaufverhalten im Bereich Zubehör freuen. Doch hat dieser neue Anschluss nicht nur positive Seiten, sondern auch negative. Einerseits muss der Kunde für neues Zubehör sicherlich tief in die Tasche greifen und seine alte Hardware verkaufen oder wegwerfen.

Elektromüll ohne Ende!
Genau diese „Wegwerfpolitik“ wird dank des neuen Dock-Connectors von Apple einen enormen Müllberg entstehen lassen. Angefangen von alten Kabeln bis hin zu Docking-Stations, die ihren Zweck nicht mehr erfüllen. So rechnen Analysten mit Millionen Tonnen an Elektroschrott, der nach der iPhone 5-Veröffentlichung anfallen wird. Ob Apple mit dem „iPhone 4S auf iPhone 5-Adapter“ dieses Problem lösen kann, bleibt abzuwarten.

Werdet ihr eure Hardware wegschmeißen? Oder weiter verkaufen?

TEILEN

6 comments

  • Was soll man sagen? Irgendwann muss man Abschied nehmen. Der alte Connector existiert seit mehr als zehn Jahren, wird für iPhone, iPad, iPod und sonstwas benutzt. Die Analysten sollten mal lieber zusammenrechnen was an Elektroschrott zusammenkommt wenn man bei einem anderen Hersteller kauft. Da passen gerne nicht mal die Zubehörteile aus der gleichen Modellreihe. Ich weiss noch, als ich von einem auf das andere Nokia gewechselt bin: Neues Akkuladegerät, neue Kopfhörer. In der Hinsicht ist Apple mit seiner Einheitlichkeit doch der Umweltschutzkönig. Und wer sagt denn, das Apple nicht einem Adapter verööfentlicht um die alten Docks weiter zu benutzen?
  • ich finds gut das ein neuer connector kommt, wenn man bedenkt wie lange der schon existiert. mein zubehör arbeitet mit bluetooth, und ladegerät ist ja meistens im lieferumfang enthalten, also kein problem :)
  • Die Analysten rechnen falsch. Millionen Tonnen Müll nur mit Kabeln und Docking Station kommen nicht zusammen. Selbst wenn jedes iPhone 4 auf den Müll kommt wird es nicht für eine einzige Million Tonne reichen. Es ist auch kein Müll sondern es sind wertvolle Reststoffe die von gut bezahlten Arbeitern recycelt werden. Ganz zu schweigen von den vielen tausend Arbeitern in der Zulieferindustrie deren Arbeitsplätze nun wieder gesichert sind. Möglicherweise sind diese Analysten einfach nur auf Crack. ^^
    • Leider nicht, da die meisten so etwas in die Gelbe Tonne werfen. Die ganzen Rohstoffe werden einfach verbrannt, nciht mal Handys werden recycelt. Das ist doch schon das Problem, hunderte Kilo Seltene Erden werden sinnlos verbrannt. Der wichtigste Rohstoff der heutigen Zeit.
      • Ich weis. Bei uns mussten wir lange den Müll ganz genau trennen. Irgendwann ist dann rausgekommen das der getrennte Müll in den gleichen Verbrennungsschacht geschmissen wird. Unserer Stadtpolitiker haben noch eine Zeit versucht mit dreisten Lügen ihr Volk zu beruhigen was ihnen nicht gelungen ist. Man sollte ihre nackte Haut mit Natodraht streicheln. Im Moment trennt kaum einer mehr. Ob Autoreifen, Sofa, Plastik und Restmüll. Alles kommt in den gleichen Ofen. Nur noch Glas und Papier Recycling funktioniert noch in unserer Gegend. Allerdings kann das so nicht ewig weiter gehen. Wir müssen für unsere Zukunft einen Weg finden einen Großteil der wertvollen Reststoffe zu recyceln.