iphone6s-6sp-select-2015

Apple hat einen wunderbaren Start der iPhone 6S-Serie hingelegt, weshalb bei der kommenden Quartalskonferenz Tim Cook wahrscheinlich wieder neue Rekorde verkünden kann. Laut neuesten Analysen soll Apple rund 49 Mio. iPhones verkauft haben. Im Vergleichsquartal des Vorjahres waren es „nur“ knapp 40 Mio. Im Weihnachtsquartal hingegen sollen die prognostizierten Verkäufe zwischen 70 und 75 Millionen iPhones liegen und somit im Bereich des Vorjahres, wo 74 Mio. Einheiten verkauft werden konnten.

China ist das Zünglein an der Waage
Einige Analysten sehen die Angelegenheit für das Weihnachtsquartal nicht so optimistisch, sondern glauben an einen leichten Rückgang, da die Wirtschaft in China ins Straucheln gekommen ist und man daher hier mit deutlich niedrigeren Absatzzahlen rechnet. Fraglich ist, ob Apple wirklich mit einem S-Modell nochmals solche Erfolge erzielen kann wie mit dem iPhone 6/Plus. Klar dürfte aber sein, dass sich das iPhone gut verkauft und dass die Gewinne des Unternehmens weiter steigen werden.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel