AppleCarFront34_v003-1-640x360

Es ist praktisch unmöglich, dass Apple ein Projekt wie „Apple Car“ gänzlich vor der Öffentlichkeit verstecken kann, da man große Flächen und auch große Produktionsstätten für das Projekt benötigt. So hat Apple nun ein großes Areal angemietet, welches genau für diesen Zweck gedacht sein soll. Das knapp 750.000 Quadratmeter große Gelände soll für Fahrtests und auch für Versuchsanordnungen angemietet worden sein, die einen direkten Zusammenhang mit dem Apple Car-Projekt haben. Ob wir hier auch einmal einen Prototypen zu Gesicht bekommen werden, bleibt abzuwarten, aber es ist damit zu rechnen, dass Apple irgendwann an die Öffentlichkeit gehen muss, um die Fahrtüchtigkeit zu testen.

Enormes Team aufgestellt
Wenn es nach den gut informierten Quellen rund um das WSJ geht, soll Apple bereits ein Team von über 600 Mann aufgestellt haben, um das Projekt langsam aber sicher in die Spur zu bekommen. Die Entwicklung von einigen Komponenten sei schon abgeschlossen und man sei bereits dabei, viele kleine Fragen zu klären und ist der Meinung, dass bereits in wenigen Jahren ein fahrender Prototypen auf die Straße gebracht werden könnte.

Fahrtests nicht nur auf dem Gelände
Irgendwann sind auch 750.000 Quadratmeter Fläche einfach zu wenig, um das Apple-Car zu testen und der Konzern muss mit dem Fahrzeug auf die Straße. Dies wird Apple so lange wie möglich versuchen zu verhindern und es könnte sogar soweit kommen, dass man das Fahrzeug vorstellt und dann erst in die „echten“ Straßentests geht und eine ähnliche Strategie wie Tesla verfolgt. Hier ist das Fahrzeug auch noch nicht final fertiggestellt und man hat schon fast 500.000 Stück verkaufen können. Vielleicht zielt Apple genau auf die gleiche Taktik ab, um das Interese zu steigern.

QUELLE9to5mac
TEILEN

4 comments

  • Man muss extremes Glück haben, wenn man das so sehen will, wenn man ein potenzieller Kunde eines Apple Car sein sollte. Erstmal muss man natürlich ein Elektroauto haben wollen. Dann muss man die Größe und Art des Apple Car wollen. Ich bräuchte zB die Größe ca des VW Sharan, ein Tiguan oder Touran wäre auch noch was. Andere wollen wieder Golfklasse, Minibus, Cabriolet oder wasweissich. Dann kommt der Preis. Apple verlangt bestimmt das doppelte oder dreifache, was ein normaler Benziner in der Klasse kostet.