Tim Cook Apple CEO

Wie sicherlich einige von euch wissen, hat Tim Cook zu seiner Amtseinführung als CEO von Apple eine Million Aktien mit momentanem Wert von ca. 412 Millionen US-Dollar von Apple erhalten. Diese Aktien darf sich Tim Cook aber noch nicht ausbezahlen lassen sondern sind an seine Amtszeit als CEO gebunden. Rein theoretisch hätte Cook im Jahr 2016 die Hälfte der Aktien erhalten und 5 Jahre später die restlichen Aktien. Nun hat man sich aber dafür entschieden, dieses Regelung aufzuheben und die Ausschüttung der Aktien an den Erfolg von Apple zu knüpfen.

So hat man beschlossen, dass Cook nur noch 200.000 Aktien in Summe erhalten wird. Die ersten 100.000 werden im Jahr 2016 fällig und die anderen 100.000 5 Jahre später. Die restlichen 800.000 Aktien werden zurückgehalten und jährlich ausbezahlt. Diese Auszahlung findet aber nur statt, wenn Apple einen gewissen Wert erreicht hat und auch in den Fortune 500 eine bestimmte Platzierung einnimmt. Somit ist das Vermögen von Tim Cook sehr mit dem Erfolg von Apple verknüpft. Anscheinend soll man diesen Schritt gewagt haben, um die Performance von Apple weiter zu steigern.

Wie findet ihr diesen Schritt?

TEILEN

Ein Kommentar