tesla-model-s

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man mit einer Batterieladung eines Teslas über 700 Kilometer weiter kommt. Das Schweitzer Unternehmen Swatch hat nun bestätigt, dass man  an einer Technologie arbeitet, die genau dieses Ziel verfolgt. Man habe bereits erste Tests durchgeführt und geht Mitte März in die ersten „realen“ Tests, um eine Zulassung zu erhalten. Man geht im Moment davon aus, dass eine maximale Reichweite von ca. 780 Kilometer mit nur einer Ladung erreicht werden kann. Weiters wird das „Laden“ der Batterie im Vergleich zu derzeitigen Modellen nur noch 50% der Zeit in Anspruch nehmen. Dadurch hätte man ein großes Manko bei Elektrofahrzeugen beseitigt und könnte mit jedem Benzin oder Dieselfahrzeug mithalten.

Technologe in 2-3 Jahren auf dem Markt
Bislang arbeitet man mit chinesischen Herstellern zusammen, welche die Technologie gekauft haben, um sie für eigene Zwecke zu nutzen. Weiters will Swatch die Technologie auch an führende Unternehmen wie Tesla oder auch BMW verkaufen, um hier Lizenzzahlungen zu erhalten. Sollte es wirklich in den nächsten Jahren dazu kommen, dass die Technologie auf dem Markt zugelassen wird, können wir in spätestens 5 Jahren mit den ersten Fahrzeugen rechnen, die mit dieser Technologie ausgestattet werden.

ÜBERWired
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel