Netflix

Genau ein Jahr nach der Veröffentlichung von Netflix in Österreich haben wir gestern ein Mail des Anbieters erhalten, wonach der Dienst teurer werden wird. Laut Mail selbst werden Bestandskunden aber noch gut ein Jahr von der Tariferhöhung verschont und man kann sein Netflix-Abo diesen Zeitraum noch zum Einstiegspreis genießen. Danach wird der Tarif um einen Euro pro Monat angehoben und das ist sicherlich nicht jedem Nutzer recht. Netflix rechtfertigt diesen Schritt mit dem Ausbau des Angebotes und den damit verbundenen Kosten.

Rechnet man diesen Euro auf alle aktiven Abos, spült Netflix so rund 65 Millionen Euro oder auch US-Dollar pro Monat mehr in die Kriegskasse und das ist aufs Jahr gesehen natürlich eine enorme Summe, die von den Kunden dazugezahlt wird, um neue Serien zu produzieren und um neue Lizenzen einzukaufen. Leider ist das Angebot in Österreich noch nicht so umfangreich, dass man einen Dienst mit 9,99 Euro (für 2 Geräte und HD) rechtfertigen kann. Hier sollte das Angebot deutlich ausgebaut werden.

TEILEN

2 comments