Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die Verkaufszahlen der aktuellen iPhone-Modelle sind bereits bekannt gemacht worden, aber dennoch wird die nächste Quartalskonferenz wieder sehr interessant sein. Fakt ist, dass Apple bis jetzt noch keine Verkaufszahlen für die Apple Watch bekannt gegeben hat und diese wahrscheinlich auch zu dieser Quartalskonferenz nicht nachreichen wird. Der Konzern möchte der Konkurrenz überhaupt keinen Einblick über den Erfolg der Uhr geben, um Nachahmer davon abzuhalten, in das Business einzusteigen. Die Aktionäre sehen dies aber anders und sind der Meinung, dass Apple einen eventuellen Misserfolg der Uhr nur vertuschen möchte.

Gesamtsituation grandios
Blickt man auf die gesamte Situation von Apple, ist nicht zu übersehen, dass das Unternehmen nie besser dagestanden ist als jetzt. Apple hat Barreserven in schwindelerregender Höhe und verdient mit jedem neuen iPhone wirklich gut. Die iPad-Verkäufe schwächeln zwar im Moment etwas, aber hier versucht Apple mit dem iPad Pro dagegen zu wirken. Auch die Mac-Verkäufe sind stabil und es ist zu erwarten, dass auch erste Erfolge im Bereich von Apple Music erzielt werden können. Somit dürfte die Quartalskonferenz sehr positiv ausfallen.

TEILEN

Ein Kommentar