Fünf Monate nach dem Verkaufsstart von OS X 10.8 Mountain Lion hat das neue Betriebssystem den Vorgänger OS X 10.7 Lion bezüglich des Internet-Traffics überholt. Dies berichtet die Webstatistik Firma Net Marketshare. Das ist deshalb bemerkenswert, weil OS X 10.7 Lion für dasselbe „Kunststück“ annähernd 10 Monate, also fast die doppelte Zeit, benötigt hat.

Interessant an obiger Statistik ist weiters, dass OS X Lion nur mehr auf Platz 3 der verwendeten Betriebssysteme von Apple liegt. Zwischen Mountain Lion und Lion hat sich OS X 10.6 Snow Leopard geschoben. Damit teilen sich die drei aktuellsten OS von Apple den Web-Traffic mehr oder weniger gerecht auf. Noch im November hatte OS X Mountain Lion erst einen Marktanteil von 20 Prozent. OS X 10.5 und OS X 10.4 spielen nur mehr eine untergeordnete Rolle. Den Grund, warum Snow Leopard noch immer so beliebt ist und sich auch im Vergleich zum November fast konstant verhält, konnten die Statistiker nicht beantworten. Es kann nur vermutet werden, dass in vielen Fällen die Hardwarevorraussetzungen für einen Umstieg nicht gegeben sind, oder die User schlichtweg mit Snow Leopard noch sehr zufrieden sind.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ein Teil der Nutzer sind doch auch Pros die ihr Geräte in Firmennetzwerken einsetzen. Lion war die Netzwerk Fähigkeiten betrifft ein Griff ins Klo. Da ist man praktisch gezwungen bei SL zu bleiben. Mit ML wurde es deutlich besser. Vermute mal das das nächste Upgrade dann annähernd so gut ist wie SL