WhatsApp

Vor einigen Jahren machten Netzbetreiber noch ihren Hauptumsatz mit Gesprächen oder auch SMS, die in alle Welt versendet worden sind. Nun zeigt eine neue Studie, dass genau dieses Verhalten drastisch geändert hat und das mobile Internet immer wichtiger wird. Man kann sogar damit rechnen, dass im Jahr 2015 die Umsätze des mobilen Internets den Umsatz der herkömmlichen Sparten übersteigt. Dies ist ein klares Signal, in welche Richtung sich das Business und die Tarife in nächster Zeit entwickeln werden.

WhatsApp und Co.
Gründe für den sinkenden Umsatz in diesen Bereichen gibt es sicherlich sehr viele, aber WhatsApp und Co. haben hier auf jeden Fall einen Schwerpunkt gesetzt. Das Internet ist für diese Dienste unerlässlich und viele Nutzer kommunizieren fast ausschließlich auf diesem Weg. Somit wandelt sich das Nutzerverhalten und nur noch wenige Menschen schreiben herkömmliche SMS, obwohl sie eine SMS-Flatrate besitzen oder gute Tarife dafür besitzen. Wir selbst sind von 1000 SMS pro Monat auf unter 100 SMS pro Monat gerutscht als iMessage oder auch WhatsApp immer populärer geworden sind.

TEILEN

Ein Kommentar