150px-Apple_logo_black.svg

Analysten sind schon sehr auf den 23. April gespannt, da erwartet wird, dass Apple wieder auf Rekordquartal hinsteuert. Im Bereich der iPhones geht man von ca. 38 bis 39 Millionen verkauften Geräten aus, was einen Wert knapp über dem Vorjahr darstellen dürfte. Im Bereich der iPads rechnet man mit ca. 20 bis 22 Millionen verkauften Geräten, da sich das iPad Air immer noch gut auf dem Markt positionieren kann.

Die Mac-Verkäufe werde dank fehlender Updates aber etwas schrumpfen und es wird mit 3,5 Millionen verkauften Geräten gerechnet. Hätte Apple in diesem Quartal ein Produkt vorgestellt (zB Mac mini), hätte das Unternehmen deutlich bessere Quartalszahlen abliefern können. Apple hat sich aber dafür entschieden, die komplette Produktpräsentation in die zweite Hälfte des Jahres zu legen, um genügend Zeit für die Entwicklung der Produkte zu haben.

QUELLEBusinessInsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel