Da die Auswahl an iPhone 5 Docking-Stations immer noch enden wollend ist und auch die Optik oftmals nicht überzeugen kann, haben sich ein paar Jungs aus Großbritannien daran gemacht, ein eigenes Projekt zu starten. Die Finanzierung dieses Projekts läuft seit wenigen Tagen über Kickstarter. Es werden insgesamt 7.ooo britische Pfund (ca. 8.000 Euro) Startkapital benötigt. Herauskommen soll dabei ein Alu-Unibody iPhone 5-Dock. Wie der Name schon sagt, wird die Docking-Station aus einem Stück Aluminium gefräst und wiegt im Endeffekt ca. 225 Gramm. Das Besondere daran ist, dass sie ohne eigenen Lightning-Connector auskommt, sondern jener des Ladegeräts des iPhones verwendet wird.
Aber auch sonst hat das Entwickler-Team einige gute Ideen umgesetzt. So wird zB an der Unterseite ein Material verwendet, womit sich das Dock auf jeder glatten Fläche wie ein Saugnapf befestigen lässt. Es wurde auch durch eine speziell gefräste Öffnung dafür gesorgt, dass der Ton des iPhone über die Rückseite abgeleitet wird und so, trotz iPhone im Dock, gut zu hören ist. Zudem wird das Dock in vielen verschiedenen Farben erhältlich sein.

Wem das Dock gefällt, kann das Projekt ab einem Pfund unterstützen. Ab 34 Pfund kann man sich das Zubehör in der Wunschfarbe reservieren lassen.

TEILEN

3 comments