Nokia-Lumia-925

Die Anzeichen, dass Microsoft nicht mehr länger im Smartphone-Geschäft aktiv sein wird, waren schon seit einigen Wochen vorhanden. Nun hat das Unternehmen weitere Schritte eingeleitet, um den Bereich im Konzern zu schließen. Diese Schließung zieht leider auch 1.800 Kündigungen nach sich, die sowohl in der Zentrale von Microsoft stattfinden als auch in den ausgelagerten Betrieben in Finnland. Dies ist ein wahrer Paukenschlag in der Smartphone-Branche, da es nun offiziell zu sein scheint, dass Microsoft das Thema bei Seite legt.

Microsoft will sich umorientieren
Wie aus dem Statement von Microsoft hervorgeht, möchte man sich aber nicht zu 100% aus dem Smartphone-Geschäft herausziehen, sondern auf eine andere Strategie setzten. Konzernchef Satya Nadella will sich in Zukunft nämlich darauf konzentrieren, möglichst viele Microsoft-Apps und Dienste auf die konkurrierenden Plattformen zu bringen. Wir werden sehen, wie erfolgreich Microsoft damit sein wird.

QUELLEMicrosoft
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel