A Microsoft Office logo is shown on display at a Microsoft retail store in San Diego

Vor wenigen Tagen hat der Zuständige für das Office-Geschäft in Deutschland, Thorsten Hübschen, auf der CeBit verkündet, dass eine neue Office-Version für den Mac noch dieses Jahr erscheinen wird. Bei der iOS-Version gibt es schon länger Gerüchte darüber, dass eine Veröffentlichung noch vor einer für die Touch-Bedienung optimierten Variante für Windows 8 erscheinen soll. In dieser Hinsicht gießt nun Reuters weiter Öl ins Feuer. Die Nachrichtenagentur will nämlich über eine verlässliche Quelle in Erfahrung gebracht haben, dass die iOS-Version eigentlich schon fertig ist. Der neue CEO Satya Nadella müsse im Prinzip nur seine Genehmigung dafür erteilen. Es sei aber unklar, wann er die Freigabe dafür erteilen werde.

Warum das Zögern?
Angeblich ist es so, dass Nadella zwar den Kreis der Office-Nutzer vergrößern will, er aber der Meinung ist, dass das Erscheinen der iOS-Version die Position des hauseigenen Betriebssystem schwächen könnte. Laut einem Statement eines Microsoft-Managers gegenüber Reuters sei die Nachfrage nach einer iPad-Version von Office auf jeden Fall „extrem“. Wir dürfen also gespannt darauf warten, wann sich der neue Microsoft CEO dazu durchringen kann, sein o.k. für eine Veröffentlichung zu geben.

 

QUELLEReuters
TEILEN

7 comments