Die Verkaufserfolge des Surface lassen trotz Preisreduktion weiterhin zu wünschen übrig und Microsoft versucht nun das beginnende Schuljahr ins Visier zu nehmen. Daher hat Microsoft nun einen weiteren Anti-iPad-Spot veröffentlicht, welcher genau auf diese Zielgruppe gerichtet ist. Vielmehr will man in den Vordergrund stellen, dass Windows 8, oder Tablets mit Windows 8, wesentlich besser für den Schulalltag geeignet sind, als iPads. Dies wird wieder in einer eher plumpen Art und Weise dargestellt.

(Video-Direktlink)

Immer die gleichen Argumente!
Die Werbeabteilung von Microsoft hat sich anscheinend wieder auf ein Thema versteift – nämlich das umständliche Schreiben auf dem iPad. Mit einem Surface und der damit verbundenen Tastatur kann man wesentlich bequemer auf einem Tablet schreiben, was auch stimmt. Berücksichtig man aber den Fakt, dass es genügend Tastaturen für das iPad gibt, die zudem weniger kosten als eine Tastatur für das Surface, ist das vorgebrachte Argument auch nicht mehr haltbar.

TEILEN

11 comments

  • Das ist es ja, bei Microsoft ist die Tastatur auch nicht dabei. Die muss man, wie bei Apple, extra dazu kaufen. Was ja nicht schlimm ist, trotzdem muss man nicht in jeder Werbung darauf anspielen, als wäre es anders.
  • Verstehe die Aufregung nicht. Sie zeigen eindeutig einen Unterschied auf, bei dem Apple mal eben nicht punktet. Man kann den MS-Weg gehen, und hat eben bestimmte Dinge beim Gerät dabei (Tatstatur, USB, Kartenslot, etc) Oder man geht den Apple-Weg und kauft alles extra dazu, zu einem Grundgerät das ohnehin schon nicht gerade günstig ist. Bitte nicht falsch verstehen, noch bin ich Appleianer (Mac, Pad, Pod, Phone) Aber wartet mal ab, wenn Apple den Massenmarkt für sich entdeckt hat. Und das geht mit dem iPhone 5c bald los.
  • Lol...Wieder so ein schwachsinniger Spot. Man könnte locker eine Tastatur für das iPad nehmen und es genauso öffnen, wie das andere. Das sie immer so übertrieben dämlich machen müssen. Sollen sie doch nur auf die Software hinweisen, da ist es die Wahrheit. Sollen sie lieber die Sekunden vom Spot dafür verwenden und nicht irgendein Müll darstellen/behaupten. So kommt es nicht zum Erfolg.
  • Also mal ehrlich, der Spot ist eigentlich gar nicht schlecht. Nicht falsch verstehen ich arbeite selbst in beiden "lagern", aber diese Mal ist der Spot doch gar nicht so schlecht. Warum ich der Meinung bin? Weil es hier eben NICHT um das Surface geht sondern um die Convertible's und deren Mehrwert. Und ja ein iPad ist gut und man kann auch wirklich gut drauf schreiben ABER ein vollwertiges Betriebssystem ist es aber dann doch auch wieder nicht. Deswegen gibts ja die MacBooks. ;) ALSO: wenn mans so benutzen will wie im Spot ist das Convertible schon nicht schlecht (Außer dass die Tastatur am Tisch den Dreck einsaugt usw.) Den Fehler den hier Microsoft macht ist aber ein anderer: Sie haben vergessen dass man ja Notes in ein pdf setzen kann! in win8 muss dafür OneNote erst aufgemacht werden, damit man parallel arbeiten kann/muss!
  • Soweit ich das sehe will Microsoft darauf hinweisen das ein Windows 8 Tablet (Notebook) besser geeignet ist, das im Werbespot gezeigte Tablet ist ein Lenovo Yoga und kein Surface aber der Werbespot ist trotzdem "typisch Microsoft"
  • Microsoft ist verzweifelt, weil sie immer mehr Kunden an die Konkurrenz aus Cupertino verlieren. Das Surface wird inzwischen zu Niedrigstpreisen verramscht, weil man infolge völlig überzogenen Erwartungen auf einem ganzen Berg von Geräten sitzt. Genau wie mit dem IPhone im Telefonmarkt gibt es im Tablet Markt zwei Lager: die einen setzen auf die überlegene Qualität des Originals von Apple, die anderen wollen lieber die den billigen Abklatsch. Ist es nicht so, daß die ganze Industrie stets auf Apple schaut und den Innovationen von Apple hinterher läuft? Deshalb profitiert die ganze Industrie von der Innovationsfreude eines einzigen Konzerns.