150px-Apple_logo_black.svg

Wie es den Anschein macht, hat man an der Börse schon Lunte gerochen und viele Analysten geben die Empfehlung aus, die Aktie von Apple noch vor der WWDC 2014 zu kaufen, um noch günstig an die Wertpapiere heranzukommen. Bekanntlich wird allgemein angenommen, dass Apple in diesem Jahr noch sehr viele neue Produkte auf den Markt bringen wird – auch Tim Cook hat dies durchblicken lassen. Somit dürfte die Aktie spätestens im Herbst ordentlich anziehen und einen guten Gewinn abwerfen.

Große Hoffnungen in Apple
In diesem Jahr sind die Hoffnungen noch größer als im letzten Jahr und auch die Erwartungen haben mittlerweile ihren Höhepunkt erreicht. Sollte Apple in diesem Jahr kein größeres iPhone und keine iWatch vorstellen, dürfte dies den Aktionären und Anlegern nicht gefallen. Wenn Apple aber diese Erwartungen erfüllt, könnte dies heißen, dass die Aktie das Ziel von 700 US-Dollar durchaus erreichen könnte.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Ein Kommentar

  • Meiner Meinung nach ist Apple an der Börse immer noch viel zu hoch angesetzt. Und gerade Apple ist schon ein hohes Risikopapier, hier kann es auch sehr schnell nach unten gehen (wie vor 1 1/2 Jahren geschehen). Aber am Aktienmarkt sollte ja sowieso die Devise lauten: nur Geld in Aktien stecken, dass man auch bereit ist, zu verlieren. Und wer auf schnellen Kauf und Verkauf spekuliert, sollte sich sowieso sehr gut auskennen, sonst fressen einen die Gebühren auf ...