macOS-Sierra-Siri

Natürlich ist im Moment ein sehr starker Fokus auf das neue Betriebssystem für das iPhone oder das iPad doch erscheint in dieser Woche eine weitere Software von Apple die es in sich hat. MacOS Sierra wird die erste Mac-Software sein die komplette mit Siri ausgestattet ist und ein deutlich kompakteres Betriebssystem sein wird als seine Vorgängen.

Notebook-Besitzer werden sich freuen
Es gibt sehr viele positive Aspekte von macOS Sierra und besonders wird sich das Update für alle Notebook-Besitzer lohnen. Apple schickt nämlich jetzt schon voraus, dass man sehr viel Speicherplatz einsparen kann und das wird besonders bei kleineren Macbook Air Modellen zum Tragen kommen. Hier könnte Apple rund 50% des Speichers wieder „frei räumen“ um deutlich mehr Platz zu schaffen.

Weiters wird auch Siri ein großer Bestandteil der neuen Software sein und wir sind jetzt schon gespannt wie sich die neue Software mit der deutschen Sprache vertragen wird. Alles  in Allem sehen wir ein sehr positives Update welches von jedem Mac-Besitzer durchgeführt werden sollte.

TEILEN

5 comments

  • Naja. Microsoft hat seinen spion namens cortana der alles was man sucht speichert und weiterleitet. Man muss halt nachziehen. Im büro verwende ich cortana. Aber eben nicht sprechend sondern zur suche die ich ins feld schreibe.Nettes feature. Sicherlich anfangs recht witzig. Aber ich kann mir nicht vorstellen siri am macbook zu nutzen. Aber lassen wir uns mal überraschen, vielleicht erschließt sich der höhere sinn darin noch. Obwohl ich es mir nicht vorstellen kann. Produktives und effizientes arbeiten damit muss mir dann mal wer zeigen.
  • Sorry, aber der Nutzen von Siri am Desktop erschließt sich mir nicht. Geht es darum halt irgendwelche Features zu erfinden damit man merkt es ist ein neues ok? Siri ist schon am iPhone enttäuschend schlecht, wer wird es also am Mac nutzen - und vor allem 'wofür'? Sorry, aber: sinnlos. Mir würden viel sinnvollere Features einfallen.